• Prinz William und Herzogin Kate solidarisieren sich mit der Ukraine
  • Sie geben ein öffentliches und persönliches Statement ab
  • Damit tut es William seinem Bruder gleich

Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) gehen einen ungewöhnlichen Schritt: Sie nehmen öffentlich Stellung zum Krieg in der Ukraine.

Prinz William und Herzogin Kate: Sie solidarisieren sich mit der Ukraine

Auf seinem offiziellen Twitter-Account schreibt das britische Prinzenpaar am Samstag: „Im Oktober 2020 hatten wir das Privileg, Präsident Selenskyj und die First Lady kennenzulernen und von deren Hoffnung und Optimismus für die Zukunft der Ukraine zu erfahren.“ Damals entstanden auch Fotos, die William und Kate mit Selenskyj und dessen Frau Olena Zelenska gut gelaunt bei Gesprächen zeigen.

Bezüglich der Invasion der russischen Armee fügen die Cambridges hinzu: „Wir stehen heute an der Seite des Präsidenten und des gesamten ukrainischen Volkes, das tapfer für diese Zukunft kämpft.“ Der Tweet ist ein persönliches Statement von William und Kate und mit den Initialen „W & C“ unterzeichnet.

Auch interessant:

Dass sich ranghohe britische Royals bei einem militärischen Konflikt klar positionieren, ist sehr ungewöhnlich - überraschend kommt das Statement jedoch nicht.

Zuvor waren es bereits Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40), die sich in einem Statement auf der Webseite ihrer Wohltätigkeitsorganisation Archewell „gegen diesen Verstoß gegen internationales und humanitäres Recht“ ausgesprochen haben. „Prinz Harry und Meghan, der Herzog und die Herzogin von Sussex, und wir alle bei Archewell stehen an der Seite des ukrainischen Volkes“, so die klaren Worte. In der aktuellen Situation ziehen Harry und William wieder einmal an einem Strang.