• Prinz William steht weit oben in der britischen Thronfolge
  • Daher übernimmt er immer wichtigere Pflichten
  • Neue Fotos zeigen ihn besonders königlich

Prinz William (39) steht ein anstrengendes Jahr bevor, in dem er jetzt erstmals wieder seine royalen Pflichten aufnahm. Auf dem Plan standen die Investiturzeremonien.

Bei der jahrhundertealten Tradition überreichen Mitglieder der britischen Königsfamilie Medaillen an Personen, die sie besonders ehren wollen. Auch Prinz William wurde aktiv und bereitete sich bei dem Event in Windsor Castle auf seine zukünftige Rolle als König vor.

Auch interessant:

Prinz William richtet die Investiturzeremonie aus  

Prinz William wurde bei der Zeremonie eine besondere Ehre zuteil: Er durfte den ehemaligen Kapitän und Trainer des westindischen Cricket-Teams Clive Lloyd (77) mit einem Schwert zum Ritter schlagen.

Darüber hinaus wurden weitere sportliche Größen wie die amtierende Snooker-Weltmeisterin der Frauen Reanne Evans (36) geehrt.

Für Prinz William hat die Ausrichtung der Investitur große Bedeutung. In der Regel werden diese Events von der Königin selbst oder einem anderen Mitglied der Königsfamilie in ihrem Namen ausgerichtet.

Er wird also schon gut auf seine Rolle als zukünftiger Monarch vorbereitet. Wenn es so weit ist, könnten sich unter Prinz William auch einige Dinge als König ändern.