• Prinz William ist zweiter in der Thronfolge
  • Eine seiner Entscheidungen gefällt Königin Elisabeth II. überhaupt nicht
  • Die Queen möchte nicht mehr, dass Prinz William mit seiner Familie im Hubschrauber reist

Die Queen macht sich Sorgen um Prinz William und seine Familie. Von den Sorgen seiner Großmutter möchte William, wie es scheint, aber nichts wissen. Wie „The Sun“ berichtet, wünscht sich die britische Königin, dass ihr Enkel mit seiner Familie nicht mehr im Helikopter reist.

Die Cambridges, die dieses Jahr nach Windsor ziehen wollten, pendeln regelmäßig zwischen London und Norfolk – und da kommt der Helikopter als Transportmittel zum Einsatz. Das ist der Queen ein Dorn im Auge, denn sie sorgt sich um die Sicherheit von Prinz William, Herzogin Kate und deren drei Kinder.

Prinz William: Er ist selbst ausgebildeter Hubschrauberpilot

Besonders die Tatsache, dass Prinz William, der selbst ausgebildeter Hubschrauberpilot ist, seine Familie manchmal selbst von A nach B fliegt, soll der Monarchin gar nicht passen. Ein Insider verrät gegenüber „The Sun“, wie die Queen über die ganze Sache denkt:

Auch interessant:

Ihre Majestät hat engen Freunden und Höflingen mitgeteilt, dass sie möchte, dass William nicht mehr selbst fliegt, vor allem nicht bei schlechtem Wetter, da Helikopter nicht die sicherste Art des Transports sind. Es hält die Königin nachts wach und sie ist verständlicherweise sehr besorgt“, so ein Insider gegenüber „The Sun“.

Laut „People“ flog William Anfang August 2022 im Helikopter selbst zu den Commonwealth Games nach Birmingham – mit an Bord war seine Tochter Charlotte. Die Ängste der Queen sind nachvollziehbar. Wir werden sehen, ob Prinz William seiner Großmutter zuliebe doch noch mit dem Fliegen aufhören wird.