• Home
  • Royals
  • Prinz Philip ist der drittälteste Royal in der britischen Geschichte

Prinz Philip ist der drittälteste Royal in der britischen Geschichte

Prinz Philip fehlte bei des Feierlichkeiten des Remembrance Sunday

21. April 2019 - 12:01 Uhr / Sophia Beiter

Prinz Philip hat ein stolzes Alter. Der sympathische Royal ist mittlerweile 97 Jahre alt und eigentlich immer noch fit. Am Freitag knackte er mit seinen 35742 Lebenstagen einen Rekord in der Geschichte der britischen Royals.

Prinz Philip (97) und Königin Elisabeth II. (93) sind ein echtes Phänomen. Im Jahr 2018 feierten die beiden ihren unglaublichen 71. Hochzeitstag. Und sowohl Elisabeth als auch Philip sind trotz ihres hohen Alter noch fit und rüstig unterwegs. Philip hatte zwar bereits seinen letzten offiziellen öffentlichen Auftritt und ist damit seit Kurzem im Rente, doch seine Frau Elisabeth begleitet er trotzdem immer wieder bei diversen Veranstaltungen.

Seit Freitag darf sich Prinz Philip als drittältesten Royal der britischen Geschichte bezeichnen. Philip hat mittlerweile 35742 Lebenstage hinter sich und löste somit Prinzessin Alice, eine Enkelin von Prinzessin Victoria ab, wie 

Prinz Philip

Prinz Philip ist der älteste männliche britische Royal

Auf den ersten Platz fehlen Prinz Philip allerdings noch einige Jahre. Prinzessin Alice, Herzogin von Gloucester, wurde nämlich unfassbare 102 Jahre alt und belegt damit unangefochten den ersten Platz. Königin Elisabeth reichte zwar nicht ganz an sie heran, aber erreichte mit ihren 101 Jahren auch ein sehr stolzes Alter. 

So fit wie Prinz Philip erscheint, sollte der Titel des ältesten britischen Royals allerdings kein Problem darstellen. Und bis dahin kann sich der 97-Jährigen auch schon mit einem anderen ersten Platz zufrieden geben. Schon seit dem Jahr 2013 ist Prinz Philip nämlich der älteste männliche Royal Großbritanniens.