• Home
  • Royals
  • Prinz Philip: Das denkt das Palastpersonal wirklich über ihn
29. August 2018 - 18:01 Uhr / Sophia Beiter
Ehemann der Queen ist beliebt

Prinz Philip: Das denkt das Palastpersonal wirklich über ihn

Prinz Philip OP

So geht es Prinz Philip nach seiner OP

Prinz Philip ist der absolute Liebling des Palastpersonals. Das fand „The Crown“-Schauspieler und Darsteller von Prinz Philip Matt Smith nun heraus. Demnach hält sich der 97-jährige Mann von Elisabeth II. nicht immer ans royale Protokoll und verhält sich wie ein Mann des Volkes.

Prinz Philip (97) ist seit dem Jahr 1947 Teil der britischen Königsfamilie. Damals heiratete er Königin Elisabeth II. (92), mit der er immer noch glücklich ist, wie ein süßes Date beim Polospiel vor Kurzem bewies. 

Mittlerweile hat der 97-Jährige seinen letzten offiziellen Termin hinter sich und ist in Rente. Philip machte mit provokanten Sprüchen stets Schlagzeilen und sich bei so manchem Royal-Fan nicht gerade beliebt. Das Palast-Personal ist aber offenbar Fan des 97-Jährigen, wie „The Crown“-Schauspieler Matt Smith (35) herausfand.

„The Crown“-Star Claire Foy hat in der Serie weniger verdient als ihr Kollege Matt Smith

Claire Foy spielt in „The Crown“ Königin Elisabeth II. und Matt Smith spielt Prinz Philip

Matt machte einige Interviews mit dem Personal der Royals, um etwas über Prinz Philip, den er in der Serie „The Crown“ verkörpert, zu erfahren. Er erzählte gegenüber „Variety magazine“: „Bei der Recherche fand ich heraus, dass er bravourös lustig, sehr klug und sehr beliebt ist. Im Palast ist er der beliebteste von allen.“

Prinz Philip kann auch frech sein

Im Interview meinte Matt weiter: „Wenn man mit irgendjemandem aus dem Personal spricht, ist immer Philip derjenige, den sie alle wirklich lieben. Ich denke, er ist mehr als viele andere eher ein Mann des Volkes. Allen Berichten nach ist er sehr umgänglich und offen gegenüber dem Personal.“

Zudem zeichne sich der 97-Jährige auch durch eine gewisse Unartigkeit aus. Er habe sich nie wie andere dem royalen Protokoll völlig unterworfen, sondern sich eine gewisse rebellische Art und ein wenig Unverfrorenheit bewahrt.