• Home
  • Royals
  • Prinz Louis: Nach wem wurde das Royal-Baby benannt?
30. April 2018 - 10:16 Uhr / Milena Auer
Gleich drei historische Namen

Prinz Louis: Nach wem wurde das Royal-Baby benannt?

Prinz William und Herzogin Kate mit ihrem neugeborenen Sohn Prinz Louis

Prinz William und Herzogin Kate: Daher hat Prinz Louis seinen Namen

Es ist fast schon Tradition bei den britischen Royals, neuen Familienzuwachs nach Personen zu benennen, die der Königsfamilie viel bedeuten. So auch bei Prinz William und Herzogin Kates neuem Nachwuchs. Aber von wem genau hat Prinz Louis Arthur Charles denn nun eigentlich seine Namen? 

Am 23. April sind Prinz William (35) und Herzogin Catherine (36) erneut stolze Eltern eines kleinen Jungen geworden. Nachdem die ersten Bilder des Babys schon am selben Tag veröffentlicht wurden, stand der Name von Herzogin Kates Baby wenige Tage später fest: Louis Arthur Charles heißt der Mini-Royal.  

Royal-Baby: Daher stammt der Name von Prinz Louis  

Obwohl Louis tatsächlich kein traditioneller Name im britischen Königshaus ist, scheint er in der Familie von William und Catherine ganz schön im Trend zu sein. 

Jedes der männlichen Familienmitglieder trägt Louis im Namen. Papa Prinz William an vierter und Prinz George (4), der große Bruder des kleinen Prinzen, an dritter Stelle. 

Herzogin Kate Baby Krankenhaus

Herzogin Kate mit ihrem dritten Kind vor dem St. Mary's Krankenhaus

Prinz Louis Arthur Charles: Das sind seine Namensvetter 

Auch seinen zweiten Vornamen Arthur teilt er sich mit seinem Vater Prinz William, während er den dritten Namen Charles mit Onkel Prinz Harry (33) gemeinsam hat.  

Nicht zu vergessen ist natürlich auch sein Großvater, Prinz Charles Philip Arthur George (69), zu dem das Royal Baby gleich beide Namen verbindet und dem er diese mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zu verdanken hat.