• Home
  • Royals
  • Prinz Harry wäre schon längst wieder in die UK gereist, wäre da nicht ...

Prinz Harry wäre schon längst wieder in die UK gereist, wäre da nicht ...

Prinz Harry wäre bereits nach Großbritannien zurückgekehrt, wenn COVID-19 nicht gewesen wäre
1. September 2020 - 12:00 Uhr / Andreas Biller

Während eines Zoom-Calls aus seinem neuen Zuhause in Santa Barbara, Kalifornien, sprach Prinz Harry über seine Wünsche, bald nach England zurückzukehren. Dabei machte der Herzog von Sussex klar, dass er längst in seine Heimat zurückgekehrt wäre, wenn da die Corona-Pandemie nicht wäre.

Trotz seines kürzlichen Umzugs in das ruhige Städtchen Santa Barbara in Kalifornien vermisst Prinz Harry (35) sein Heimatland und möchte unbedingt nach England zurückkehren. Dies gestand er während eines Zoom-Calls mit Freiwilligen aus der Rugby Football League am Wochenende.

Prinz Harry will in die UK zurück

Während des Treffens erklärte Harry, dass er Pläne habe, in seine Heimat zurückzukehren. Er hätte dies bereits getan, wenn die Corona-Pandemie nicht gewesen wäre. „Ich habe definitiv vor, wiederzukommen. Ohne Covid wäre ich schon zurückgekommen“, sagte der Herzog von Sussex laut „US Weekly“.

Während des Anrufs freute sich der Prinz, der vor Kurzem erneut umzog, über die Wiederbelebung der Pläne für die Ausrichtung der Rugby-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr. Er sagte, er habe vor, an der Veranstaltung teilzunehmen, die im Oktober in Großbritannien stattfinden soll.

Wird Prinz Harry 2021 nach England zurückkehren?

Obwohl viele glaubten, dass seine Trennung von der britischen Krone und sein Umzug in ein Herrenhaus in Kalifornien Prinz Harry vom Vereinigten Königreich entfremden würden, könnte eine Reihe von Aktivitäten, die für nächstes Jahr geplant sind, den Prinzen in sein Heimatland zurückbringen.

Prinz Harry beim 15. BGC Charity Day 

In seinem Podcast „The HeirPod“ erklärt der Journalist und Buchautor von „Finding Freedom“, Omid Scobie, dass Harry und Meghan „nächstes Jahr eine längere Zeit in Großbritannien verbringen könnten“.

Im März haben wir die Invictus-Spiele, die verschoben wurden, in Den Haag. Im Juni haben wir Trooping the Colour, wo Prinz Harry und Meghan gerne noch teilnehmen würden, und am 1. Juli haben wir die Enthüllung der [Prinzessin Diana] Statue“, so der Royal-Spezialist.