Familienplanung bei den Royals

Prinz Harry und Meghan: Darum wollen sie kein drittes Kind

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen sich gegen die Ausbeutung des Namens schützen

Prinz Harry und Herzogin Meghan leben mit ihren zwei Kindern Archie und Lilibet in Montecito, Kalifornien. Ein drittes Kind ist nicht in Planung. Dafür gibt es einen Grund. 

Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) sind stolze Eltern von zwei Kindern. Mit Archie und Lili scheint ihr Familienglück perfekt zu sein.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor (2) ist der erste Sohn der beiden Royals. Er kam am 6. Mai 2019 im Portland Hospital in der City of Westminster zur Welt.

Am 4. Juni 2021 folgte nun ihr zweites Kind Lilibet Diana Mountbatten-Windsor. Sie wurde im Santa Barbara Cottage Hospital in Kalifornien geboren.

Mit zwei Kindern haben Meghan und Harry nun ganz schön viel um die Ohren. Neben vielen Projekten müssen sie sich auch um ihren Nachwuchs kümmern. Käme da für das Paar in Zukunft noch ein drittes Kind in Frage?

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen aus Umweltgründen kein drittes Kind

Bereits im Juli 2019, nur zwei Monate nach Archies Geburt, kam das Thema im Gespräch mit der britischen Forscherin Jane Goodall für „vogue.co.uk“ auf. Im Interview mit der Verhaltensforscherin ging es eigentlich um die Umwelt, Verantwortung und den Klimawandel.

Doch dabei sollte es nicht bleiben, denn Jane wollte auch einige private Details von Harry erfahren. „Es ist erschreckend“, so Jane über den Klimawandel, „zumal du gerade ein Baby bekommen hast“, leitete sie geschickt das Thema Familienplanung ein.

Bei der Frage nach der Anzahl seiner möglichen Kinder meinte Harry: „Zwei, maximal! Aber ich habe immer gedacht: Dieser Ort ist ausgeliehen. Und so intelligent wie wir alle sind oder so weiterentwickelt, wie wir alle sein sollten, sollten wir in der Lage sein, etwas Besseres für die nächste Generation zurückzulassen.“

Pinterest
Herzogin Meghan und Prinz Harry

Im März 2021 bestätigte Prinz Harry im Interview mit Oprah Winfrey erneut, dass er und seine Frau mit der Familienplanung durch sind: „Einen Jungen und dann ein Mädchen zu bekommen, ich meine, was will man mehr?“ Auch Meghan bekräftigte die Aussage ihres Mannes noch einmal: „Bei zwei bleibt es!“

Ob sich die Royals tatsächlich daran halten werden, bleibt abzuwarten. Immerhin ist ein drittes Kind in der königlichen Familie keine Seltenheit. Harrys Bruder Prinz William (39) und seine Frau Herzogin Kate (39) haben mit Prinzessin Charlotte (6), Prinz George (7) und Prinz Louis (3) drei Kinder.

Genauso wie die Lieblingsenkelin der Queen Zara Phillips (40). Sie und ihr Ehemann Mike Tindall haben vor Kurzem ihren dritten Nachwuchs bekommen. Die Queen (95) brachte sogar vier Kinder zur Welt: Prinz Charles (72), Prinzessin Anne (70), Prinz Andrew (61) und Prinz Edward (57).

Doch Harry und Meghan wollen einen anderen Weg einschlagen. Wir sind gespannt, wie sich ihre Familie in Zukunft weiterentwickeln wird. Wer weiß, vielleicht ändern sie in Bezug auf die Nachwuchsplanung ja doch noch ihre Meinung.

Auch interessant: