• Der Rummel um Harry und Meghan ist aktuell wieder groß
  • Und jetzt auch noch das: Die Archewell-Chefin hört auf
  • Was ist passiert?

In der Organisation Archewell von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) gibt es große Änderungen. In einem Statement gegenüber „People“ bestätigt das Unternehmen, dass seine Chefin Mandana Dayani (40) ihren Posten verlässt. Gibt es etwa böses Blut zwischen den Sussexes und der Chefetage?

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Warum geht die Archewell-Chefin?

Es ist kein Streit, der Mandana Dayani von Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen lässt. Archewell lässt verlauten: „Ms. Dayani übernahm ihren Posten, während das Herzogspaar im Elternschaftsurlaub war, um das Unternehmen und seine Projekte voranzubringen. [...] Ihr Rücktritt war von beiden Seiten geplant, damit der Herzog und die Herzogin die komplette Führung für ihr Unternehmen übernehmen können.“

Das Statement klärt weiter, dass Mandana Dayani und die Sussexes „weiter Freunde bleiben“. Jetzt wollen sich Meghan und Harry vollkommen auf ihre Jobs bei Archewell konzentrieren.

Auch interessant:

Die britischen Royals Herzogin Kate Prinz George Prinz William Prinzessin Charlotte

Testet euer Wissen

Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?

Zuvor haben die beiden ihre Zeit genutzt, um die eigene Doku-Serie „Harry & Meghan“ für Netflix zu drehen, die es schon bald zum Streamen gibt. Daneben hat Prinz Harry seine Biografie „Spare“ geschrieben und Herzogin Meghan führt ihren Podcast namens „Archetypes“ auf Spotify.