Dreh für Doku-Serie

Prinz Harry soll mit Kamerateam nach London reisen

Prinz Harry

Prinz Harry soll schon bald wieder nach London reisen und das nicht alleine. Statt Herzogin Meghan und seiner Kinder soll ihn ein Kamerateam begleiten.

Eigentlich hätten die Invictus Games in Den Haag bereits 2020 stattfinden sollen, coronabedingt wurden diese jedoch auf den April 2022 verschoben. Prinz Harry (36), der die Spiele ins Leben gerufen hat, soll sich bei der Planung beteiligen und deshalb noch in diesem Jahr nach Großbritannien reisen, so der „Daily Express“.

Im Anschluss soll Harry auch ein Treffen mit seiner Großmutter Königin Elisabeth II. (95) haben. Laut einem Insider geht es für Harry im November zu seinem ehemaligen Zuhause zurück. Sein letzter Besuch im Vereinigten Königreich war im Juli. Harry wird dieses Mal allerdings nicht alleine reisen – er soll von einem Kamerateam begleitet werden.

Prinz Harry soll auf London-Reise von Kamerateam begleitet werden

Ein Insider berichtete dem „Express“: „Wir gehen davon aus, dass der Herzog von Sussex von einem kleinen Filmteam begleitet wird.“ Grund dafür seien Dreharbeiten für Prinz Harrys geplante Netflix-Dokumentation „Heart of Invictus“, die von den Invictus Games handeln soll. Harry will mit seiner Doku der „Öffentlichkeit einen Einblick in die harte Arbeit geben, mit der die Planung dieser Spiele verbunden ist“.

Offen bleibt vorerst, wohin die Kameraleute mitkommen werden und dürfen. Royal-Experte Russell Myers kann es sich aber sehr wohl vorstellen, dass Harry die Filmcrew mit zu seinem Besuch der Queen nimmt: „Stellen Sie sich vor, er taucht mit einem Kamerateam vor dem Buckingham Palast auf. Werden wir Harry wieder mit einem Kamerateam im Schlepptau vor dem Palast sehen? Man kann nie wissen. Bei Harry ist nichts tabu.“

Genauso unklar ist, ob auch im Frogmore Cottage gefilmt wird. Dort wird Prinz Harry während seines Aufenthalts in Großbritannien wohnen. Dem „Express“-Insider zu Folge ist ein Rehabilitationszentrum der Armee, Stanford Hall, ein geplanter Drehort. Der Mann von Herzogin Meghan (40) wird sowohl vor, als auch hinter der Kamera als Produzent aktiv sein. Die Doku-Reihe soll im April nächsten Jahres auf Netflix erscheinen.

Auch interessant: