Seine enge Bindung zu ihr

Prinz Harry: SIE ist für ihn wie eine Mutter

Prinz Harrys enge Bindung zu Meghans Mutter Doria enthüllt

Prinz Harry betrachtet seine Schwiegermutter laut britischen Presseberichten als eine wichtige mütterliche Figur in seinem Leben. Seine Bindung zu Meghans Mutter Doria Ragland ist damit sehr eng.

  • Prinz Harry und seine Familie haben nicht das beste Verhältnis
  • Dafür hat er eine andere Vertrauensperson gefunden
  • Harry soll Meghans Mutter unglaublich nahestehen

Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) stehen seit ihrem Rücktritt im Königshaus noch mehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Mit seiner eigenen Familie soll das Verhältnis nicht leicht sein, zwischen ihm und seinem Bruder William und Vater Charles soll es ordentlich kriseln. Einzig die Queen zeigt ihre Unterstützung immer wieder.

Zum Glück hat Harry seinen familiären Rückhalt wo anders gefunden. Wie die „Daily Mail“ berichtete, bekäme der Enkel von Königin Elisabeth nicht nur bei seiner Partnerin Meghan, sondern auch bei seiner Schwiegermutter Doria Ragland Unterstützung.

Meghans Mutter Doria war seit dem Rücktritt ein Eckpfeiler für das Paar, Schwiegersohn Harry habe sie auch oft um Rat gefragt, wie ein Insider der Zeitung erzählte.

Pinterest
Herzogin Meghan und ihre Mutter Doria Ragland

Herzogin Meghans Mutter ist auch für Harry wie eine Mutter

Der Insider erklärte, dass die Beziehung zwischen Harry und Doria sehr wichtig sei, da Harry „keine Mutter hat, an die er sich wenden kann“. Seine Mutter Diana verlor er bereits im Kindesalter.

Die Beziehung zwischen den beiden ist so stark, dass Harry laut dem „Express“ Doria sogar „Mama“ nennt. Meghan ihrerseits hat auch ein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Mutter.

Meghans Mutter Doria ist auch seit seiner Geburt im Leben des kleinen Archies sehr präsent, so wie jetzt auch in dem seiner kleinen Schwester Lilibet Diana — in deren Namen versteckt sich übrigens eine kleine Hommage an Diana.

Auch interessant: