• Home
  • Royals
  • Prinz Carl Philip spricht über schweres Leben mit Legasthenie
29. Oktober 2018 - 10:06 Uhr / Lara Graff
Auch seine Schwester hat Dyslexie

Prinz Carl Philip spricht über schweres Leben mit Legasthenie

Prinz Carl Philip Legasthenie

Prinz Carl Philip hat Legasthenie und sprach nun darüber, wie hart die Öffentlichkeit deswegen zu ihm war 

Als Mitglied der schwedischen Königsfamilie sind öffentliche Auftritte ein Teil von Prinz Carl Philips Leben. Doch der Prinz tut sich schwer damit, vor großem Publikum Reden zu halten. Was seine Fans lange nicht wussten: Carl Philip ist Legastheniker. Über sein schweres Leben mit der Diagnose hat er nun gesprochen.

Prinz Carl Philip (39) gehört zu den Stars, die unter einer Lese-Rechtschreib-Schwäche leiden. Heute geht der schwedische Prinz offen mit seiner Legasthenie um, doch das war nicht immer so. Jahrelang verheimlichte der Prinz seine Dyslexie, bis er sich nach einem besonders schlimmen Ereignis vor fünf Jahren dazu entschloss, sie öffentlich zu machen.

Prinz Carl Philip verheimlichte lange seine Legasthenie

„Ich hatte immer Angst, dass ich die Wörter nicht richtig hinbekomme. Mein Selbstbewusstsein war ziemlich am Boden […] Man fühlt sich ziemlich dumm deswegen, aber das ist einfach nicht der Fall“, erzählt Prinz Carl Philip „The Times“. Auch seine Schwester Prinzessin Victoria  (41) ist Legastheniker.

Prinzessinnen Victoria und Sofia von Schweden mit ihren Söhnen Oscar und Alexander

2013 hatte Prinz Carl Philip die Aufgabe, im schwedischen Fernsehen bei einer Live-Übertragung die Gewinner eines Sportwettkampfs vorzulesen. Damals wussten die Menschen nicht von seiner Legasthenie und als er sich beim Vorlesen mehrmals verstotterte, waren Hohn und negative Kommentare die Reaktion.

„Die Leute waren sehr hart zu mir“, verriet Carl Philip der „The Times“. „Es war ein schreckliches Gefühl, in den Medien als dumm dargestellt zu werden“, erzählt er weiter. Danach entschloss sich der 39-Jährige, seine Dyslexie öffentlich zu machen und setzt sich nun für Menschen ein, die an einer ähnlichen Schwäche leiden.