• Home
  • Royals
  • Nur aus diesem Grund durfte Prinz William seine Kate heiraten

Nur aus diesem Grund durfte Prinz William seine Kate heiraten

Herzogin Kate und Prinz William an ihrer Hochzeit 2011
19. Juli 2020 - 19:00 Uhr / Andreas Biller

Herzogin Kate und Prinz William sind das royale Traumpaar schlechthin. Der britische Thronfolger hat die Mutter seiner Kinder allerdings nur aus einem bestimmten Grund ehelichen dürfen.

Die Hochzeit von Prinz William (38) und der bürgerlichen Kate Middleton (38) war 2011 ein Highlight für jeden Fan der britischen Royals. Dass diese Trauung überhaupt vollzogen werden durfte, ist geschichtlich gesehen jedoch alles andere als selbstverständlich.

Darum konnten William und Kate heiraten

Die Regeln, wen die britischen Thronfolger heiraten dürfen und wen nicht, haben sich in den vergangenen Jahrhunderten deutlich gelockert. Noch in den 1930er Jahren entschied sich König Eduard VIII. für seine Abdankung, um seine große Liebe Wallis Simpson zu heiraten.

Sie war eine zweimal geschiedene US-Amerikanerin. Heute ständen die ähnliche Vergangenheit und Herkunft von Herzogin Meghan (38) Prinz Harry (35) nicht mehr im Wege, den Thron zu besteigen.

Meghan wurde genau wie Kate bei ihrer Hochzeit von einer Bürgerlichen zum Senior Royal. Dass das heute problemlos möglich ist, findet seinen Ursprung in der Aufgeschlossenheit von Königin Victoria.

Was genau diese veranlasst hat und welche schöne Prinzessin sonst Kandidatin für eine Ehe mit Prinz William gewesen wäre, verraten wir euch im Video.

Lesenswert:

So kennen wir Letizia gar nicht! Herrlich ungestylt beim Kino-Besuch

Sexy! Heidi Klum im knappen Bikini

Wow: So toll sieht Lena Gercke nach der Geburt ihres Babys aus

Herzogin Kate und Prinz William an ihrer Hochzeit 2011