• Die Queen ist tot
  • Nicht alle aus ihrer Familie konnten sich verabschieden

Die Royal Family eilte nach Balmoral in Schottland, um in den letzten Stunden der Queen (†96) bei ihr zu sein. Als Königin Elisabeth II. am Nachmittag des 8. Septembers verstarb, schafften es aber nur zwei ihrer geliebten Kinder zu ihr.

Die letzten Minuten von Königin Elisabeth: Sie waren bei ihr

Königin Elisabeth ist tot. Prinz Charles (73) und Prinzessin Anne (72), die bereits in Schottland residierten, waren bei ihrer Mutter, um sich von ihr zu verabschieden – der Rest kam zu spät! Dass es Prinz Harry nicht rechtzeitig schaffte, um sich zu verabschieden, war klar, als er gegen 21 Uhr, über eine Stunde nach der Bekanntgabe des Todes, am Schloss ankam.

Dass Prinz Harry (37) nach der späten Ankunft zumindest mit seiner Familie trauern konnte, ist wohl wichtig für ihn. Da er in den USA lebt, wäre es ihm normalerweise nicht möglich gewesen, so schnell vor Ort zu sein. Er war zufällig in London und sollte eigentlich bei den WellChild Awards eine Rede halten.

Auch interessant: 

Auch Prinz William (40), Prinz Andrew (62) und Prinz Edward (58) haben es nicht mehr rechtzeitig geschafft, wie die „Daily Mail“ schreibt. Herzogin Kate (40), Herzogin Meghan (41), Prinzessin Eugenie (32), Prinzessin Beatrice (34) und alle anderen Enkel und Urenkel haben sich nicht auf den Weg nach Schottland gemacht.