So sensibel ist auch die Prinzessin

Neuer Auftritt für Mette-Marit und Familie: Tochter Ingrid Alexandra kommen die Tränen

Kronprinzessin Mette-Marit und Tochter Ingrid-Alexandra gedenken Utoya Opfern

Bei der Gedenkfeier auf der Insel Utoya merkt man eins sehr schnell: Die hübsche Norweger-Prinzessin Ingrid Alexandra und ihre Mutter Kronprinzessin Mette-Marit teilen sich nicht nur den Modegeschmack, auch in Sachen Empfindsamkeit ähneln sich die beiden sehr.

Am Donnerstagnachmittag nahm das Kronprinzenpaar Haakon (48) und Mette-Marit (47) in Begleitung ihrer Tochter Ingrid Alexandra (17) auf der Insel Utoya an weiteren Gedenkfeierlichkeiten anlässlich des zehnten Jahrestages der Terroranschläge in Norwegen teil.

77 Todesopfer, darunter Trond Berntsen, der Stiefbruder von Mette-Marit, der von Beruf Polizist war. Eer versuchte, den Attentäter auf Utöya aufzuhalten. 

Diese Gedenkfeier an den Amoklauf, bei dem auch Mette-Marits Stiefbruder ums Leben kam, hat sie und die ganze Familie mit Sicherheit sehr viel Kraft gekostet.

Pinterest
Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen, Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen und Kronprinz Haakon von Norwegen bei der Trauerfeier

Prinzessin Ingrid Alexandra: So sensibel ist auch Mette-Marits Tochter

Obwohl normalerweise die sensible Mette-Marit schnell von ihren Gefühlen übermannt wird, war es da die junge Prinzessin Ingrid Alexandra, die zum Taschentuch greifen musste - und Mamas tröstender Arm war zum Glück auch gleich zur Stelle.

Es war ein wichtiger Termin für sie, offiziell als künftige Kronprinzessin und Königin, aber natürlich auch privat aufgrund des familiären Schicksals. Kronprinz Haakon war einer der Redner an diesem Nachmittag:

Wir werden uns immer an sie erinnern, denn wir tragen sie alle in unserem Herzen“, sagte Haakon und traf damit alle in Herz, Mette-Marit, Ingrid Alexandra, alle anwesenden Gäste und die vielen Live-Zuschauer, weil alle Veranstaltungen des Tages auf allen Kanälen übertragen wurde.

Auch interessant: