Nur auf den hinteren Plätzen

Neue Royals-Umfrage zeigt: Meghans Ansehen sinkt - sogar Camilla hat sie überholt

Herzogin Meghan

Eingefleischte Royal-Fans haben Herzogin Meghan wohl nie richtig verziehen, dass sie und Ehemann Prinz Harry dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt haben. Das zeigt sich jetzt auch in einer neuen Umfrage, da schneidet Meghan im Beliebtheits-Ranking gar nicht gut ab.

Es ist nun über ein Jahr her, seit Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) verkündeten, dass sie als Senior-Royals zurücktreten wollen. Noch bevor Amerika seine Grenzen 2020 aufgrund der Corona-Pandemie schloss, zogen Harry, Meghan und ihr gemeinsamer Sohn Archie (1) nach Los Angeles.

Anscheinend war dieser Schritt des Paares entscheidend für Meghans Beliebtheit – die sinkt nämlich gerade. Auch das Hin und Her rund um die Namensänderung auf Archies Geburtsurkunde hat nicht sonderlich zur Beliebtheit der Herzogin beigetragen.

Herzogin Meghan: Ihre Beliebtheit sinkt weiter

„YouGov“ hat eine Umfrage erstellt, deren Ergebnis die Beliebtheit der britischen Royals zeigen soll. Herzogin Meghan ist laut dieser Umfrage auf Platz 11, womit sie zwei Plätze hinter Herzogin Camilla (73) liegt. Camillas Ansehen war seit ihrer Hochzeit mit Prinz Charles nie sonderlich hoch in der Öffentlichkeit.

Dass Herzogin Meghan nun unter ihr im Ranking steht, heißt wohl, dass das vergangene Jahr ein ziemlich schlechtes Bild auf die Schauspielerin geworfen hat. 40 Prozent der Briten haben laut „YouGov“ eine negative Meinung über Meghan, 25 Prozent blieben bei der Abstimmung neutral.

Wer sich auf den obersten Plätzen der beliebtesten britischen Royals tummelt, erfahrt ihr im Video.