• Home
  • Royals
  • Nach Tod von Tom Moore: Queen gedenkt dem Corona-Helden

Nach Tod von Tom Moore: Queen gedenkt dem Corona-Helden

Königin Elisabeth II. ganz in Schwarz für den Remembrance Day
3. Februar 2021 - 10:41 Uhr / Isabel Neuber

Die Queen betrauert den Tod von Captain Sir Thomas Moore. Das Ableben des 100-jährigen Kriegsveteran, der letztes Jahr eine Spendenaktion für das Coronavirus ins Leben gerufen hatte, wurde am 2. Februar bestätigt.

Am 2. Februar wurde Captain Thomas Moores Tod auf seiner offiziellen Twitter-Seite bekanntgegeben. Dazu wurde ein Bild des Veteranen geteilt, auf dem in großen Lettern „1920-2021“ steht. Captain Thomas war letzte Woche wegen einer COVID-19-Diagnose und einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden. 

Das britische Königshaus zollt dem Kriegsveteranen, der im Zweiten Weltkrieg kämpfte, Tribut auf der offiziellen Instagram-Seite mit einer Nachricht von der Queen höchstpersönlich.

Königin Elisabeth II.: Hommage an Captain Sir Thomas Moore 

Auf Instagram schreibt die königliche Familie: „Die Queen wird der Familie von Captain Sir Tom einen persönlichen Kondolenzbrief zukommen lassen. Ihre Majestät hat es sehr genossen, Captain Sir Tom und seine Familie letztes Jahr in Windsor zu treffen. In Gedanken sind die Queen und die königliche Familie bei den Angehörigen.“ 

Außerdem wurde ein Bild geteilt, das die Queen und Sir Tom beim Ritterschlag im Juli 2020 zeigt. Bei dieser Zeremonie, die aufgrund von Corona mit Abstand stattfand, wurde er zum „Knight Bachelor“ ernannt.  

Captain Sir Thomas Moores herzergreifende Spendenaktion 

Moore eroberte 2020 die Herzen der Welt, als er mit einem Spendenlauf in seinem Garten Geld für die Corona-Bekämpfung sammelte. Sir Tom lief 100 Runden vor seinem 100. Geburtstag und konnte auf diese Weise Millionen für das britische Gesundheitssystem einnehmen. Dadurch wurde der Weltkriegsveteran zu einem Symbol der Hoffnung, Inspiration und Ausdauer in Zeiten der Krise.  

Laut BBC sagte Moores Familie, dass er nicht gegen COVID-19 geimpft werden konnte, da er andere Medikamente gegen eine Lungenentzündung einnahm. Die Queen und ihr Mann Prinz Philip haben den Impfstoff hingegen bereits erhalten.

Sir Thomas Moore wäre im April 101 geworden.