• Home
  • Royals
  • Nach Notfall-OP: Familie äußert sich zum ersten Mal zu Prinz Joachim

Nach Notfall-OP: Familie äußert sich zum ersten Mal zu Prinz Joachim

Prinz Joachim befindet sich im Krankenhaus
6. August 2020 - 13:57 Uhr / Antonia Erdtmann

Nach dem großen Schock bricht nun die Familie von Prinz Joachim zu Dänemark ihr Schweigen. Er hatte völlig überraschend im Urlaub einen Schlaganfall erlitten. So geht es ihm.

Prinz Joachim von Dänemark (51) erlitt im Familienurlaub in Südfrankreich einen Schlaganfall und musste in Toulouse notoperiert werden. Wie das dänische Königshaus bestätigt, wurde er am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen. Jetzt äußert sich seine Ex-Ehefrau, Gräfin Alexandra (56) gegenüber der Zeitung „Se og Hör“:  

Es war ein riesiger Schock für uns! Gerade hatten wir alle zusammen einige fantastische Urlaubstage auf Schloss Cayx verbracht, um Prinz Felix' Geburtstag zu feiern. Wir sind sehr erleichtert, dass Prinz Joachim nun aus dem Krankenhaus entlassen ist.

Prinz Joachims Söhne sorgten sich um ihn  

Weiter erzählte Gräfin Alexandra: „Meine Söhne waren glücklicherweise laufend in Kontakt mit ihrem Vater, während er im Krankenhaus war. Prinz Joachim rief nach der Operation selbst an, was für die beiden richtig viel bedeutete. Wir schicken ihm und seiner Familie in Frankreich jeden Tag die wärmsten Gedanken.“  

Prinz Joachim von Dänemark feierte am 22. Juli den 18. Geburtstag seines Sohnes Prinz Felix zusammen mit seiner Ex-Ehefrau, seinem Sohn Prinz Nikolai (20) und seiner Frau Marie von Dänemark (44) auf deren Residenz in Cayx. Prinz Nikolai war dann zu seiner Freundin gereist und Prinz Felix reiste mit seiner Mutter weiter, als die Schreckensnachricht über die Familie hereinbrach.  

Die Nachricht von Prinz Joachim schockierte das ganze Königshaus. Allerdings hatte er großes Glück, Prinz Joachim wird wohl keine Folgeschäden davontragen. Nachdem er aus dem Krankenhaus in Toulouse entlassen worden war, erholt er sich weiter auf dem Anwesen in Cayx.