• Herzogin Meghan und Prinz Harry veröffentlichen eine Netflix-Doku
  • Bei den Royals ist die Sorge groß
  • Charles und William führen Gespräche

Prinz Harry (38) und Herzogin Meghans (41) Netflix-Doku, zu der es einen ersten Trailer gibt, erscheint bald. Inzwischen ist bereits der erste Trailer veröffentlicht worden. Dieser erschien pünktlich zu Prinz William (40) und Herzogin Kates (40) USA-Reise, wo Kate im engen Dress erschien, und hat bereits für ordentlich Aufsehen gesorgt.

Was die beiden Ex-Senior Royals in der Doku wohl so alles ausplaudern werden? Und wie werden vor allem König Charles (74) und Harrys Bruder William auf die Veröffentlichung reagieren?

Auch interessant:

Charles und William führen Krisengespräche wegen Harry und Meghans Doku

Das Verhältnis zur britischen Königsfamilie ist seit Harrys und Meghans Rücktritt und ihrem Umzug in die USA offenbar mehr als angespannt. Charles und William sollen aber bereits darauf vorbereitet sein und einen Plan ausarbeiten, wie sie auf mögliche Anschuldigungen reagieren.

Laut „mirror.co.uk“ wird es Krisengespräche zwischen dem König und seinem Thronfolger geben. Mitarbeiter des Palastes sollen direkt die ersten drei Folgen sehen, damit sofort klar ist, ob es Enthüllungen gibt, die der Monarchie schaden, berichtet das Blatt weiter. In dem Trailer heißt es vonseiten Harrys: „Niemand sieht, was hinter verschlossenen Türen passiert“. Das verspricht wohl nichts Gutes.

Wie eine Quelle gegenüber „mirror.co.uk“ erzählt, sollen die Royals mehrmals versucht haben, Frieden mit Harry und Meghan zu schließen. Sollte das Paar die Königsfamilie in ihrer Doku nun erneut mit Anschuldigungen überhäufen, soll deren Reaktion „schnell und stark“ ausfallen. Bleiben wir also gespannt, was wir in der Dokumentation zu sehen bekommen werden. Die ersten drei Folgen von „Harry und Meghan“ werden ab dem 8. Dezember auf Netflix verfügbar sein.