• Home
  • Royals
  • Nach ihrem Abschied - das neue Leben von Meghan und Harry

Nach ihrem Abschied - das neue Leben von Meghan und Harry

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben sich vom britischen Königshaus zurückgezogen
26. April 2020 - 14:30 Uhr / Tina Männling

Die Corona-Krise hat auch die Zukunftspläne von Herzogin Meghan und Prinz Harry durcheinandergebracht. Was hat das Paar gemacht, seit es seine letzten Termine in Großbritannien absolviert hat? 

Gleich nach ihrem letzten Termin am 9. März 2020 flog Herzogin Meghan zurück nach Vancouver Island, Kanada - zu ihrem Sohn Archie. Harry kam kurz darauf gerade noch rechtzeitig nach Kanada, bevor die Grenzen des Landes wegen der Coronakrise für Ausländer geschlossen wurden. Danach wurde es still um das Paar - aber nicht ganz. 
 
Auf ihrem Instagram-Account SussexRoyal veröffentlichten Meghan und Harry am 18. März ihre Botschaft zur Unterstützung in der Corona-Krise. Ein weiterer Post zur geistigen Gesundheit folgte am 20. März. 

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Neuer Job und Umzug

Am 26. März wurde Meghans erster Job, nachdem sie und Harry als Senior Royals zurücktraten, bekannt gegeben: Sie spricht das Voice-Over des Disney-Dokumentarfilms „Elephant“, das seit dem 3. April auf Disney+ verfügbar ist. 

Herzogin Meghan begeistert als Lady in Red an der Seite von Prinz Harry

 
Noch immer in Kanada? Am 26. März stellte sich überraschenderweise heraus, dass Harry und Meghan sich schon seit etwa zwei Wochen in Los Angeles niedergelassen hatten, also gleich nach ihrer Rückkehr aus Großbritannien.  

US-Präsident Donald Trump kündigte am 29. März an, nicht für die Sicherheit des royalen Paares zahlen zu wollen. Meghan und Harry meinten daraufhin, dass sie das auch nie von ihm verlangt hätten. 

Meghan und Harry verabschiedeten sich von Instagram

Einen Tag später nahm das Paar Abschied auf Instagram und kündigte an, dass es das Konto nicht mehr benutzen werde. Auch die Website der Sussexes werde keine Updates mehr bekommen. Die beiden wollten sich in den nächsten Wochen und Monaten auf ihre Familie fokussieren. 

Seit dem 1. April sind Harry und Meghan offiziell keine Senior Royals mehr. Bei ihren zukünftigen Jobs werden sie das Prädikat „Königliche Hoheit“ nicht mehr benutzen dürfen. Auch haben sie einige neue Mitarbeiter angestellt. 
 
Zwar wollten sie den Namen ihrer neuen Organisation erst später veröffentlichen, aber die Tageszeitung „Telegraph“ hatte ihn schon entdeckt. Sie heißt Archewell. Das Wort „Arche“ ist griechisch und bedeutet Quelle des Handelns, erklärte das Paar. Die Marke wurde bereits am 10. März in den USA registriert. Zudem hieß es: Wir freuen uns darauf, Archewell zum richtigen Zeitpunkt zu starten.“ 

Herzogin Meghan und Prinz Harry geben bald ihre Pflichten ab

Engagement in ihrer neuen Heimat

Nach einigen Wochen Funkstille sprach Harry am 15. April in einer Videokonferenz mit einigen Personen seiner Wohltätigkeitsorganisation WellChild. Einen Tag später wurde bekannt, dass Harry und Meghan am Ostersonntag und am 15. April gratis Mahlzeiten von Project Angel Food an Menschen mit Vorerkrankungen in West Hollywood, Los Angeles, geliefert hatten. 
 
Meghan unterstützte am 17. April in einer Videobotschaft die Evening-Standard-Aktion Food For London Now. Die Hubb Community Kitchen, mit der sie bereits zusammenarbeitete, kocht dreimal pro Woche 250 bis 300 Mahlzeiten. 

Am 19. März meldeten sich Harry und Meghan in einem Brief zu Wort. Darin kündigten sie an, nicht mehr mit den britischen Medien zusammenarbeiten zu wollen.