• Der Tod der Queen bestürzt 
  • Nach ihren 70 Jahren Regierungszeit ändert sich plötzlich vieles
  • Für Prinz William, Herzogin Kate und Co. gibt es neue Titel 

Königin Elisabeth II (†96) ist am Donnerstag, den 8. September, im Alter von 96 Jahren gestorben. Am selben Tag wurde bekannt gegeben, dass ihr ältester Sohn Charles (73) der neue britische König ist

Das sind die neuen Titel von Prinz William, Herzogin Kate und Co. 

Königin Elisabeth II. ist tot und somit trägt Prinz Charles ab sofort den Titel König Charles III. Dabei hat er sich gegen eine Namensänderung entschieden. Seine Ehefrau Herzogin Camilla (75) trägt nun den Titel „Queen Consort“ (Königsgemahlin), wie Königin Elisabeth II. in einem persönlichen Wunsch ausdrückte.

Auch einige andere Familienmitglieder ändern ihre Titel mit dem Tod der Queen. So wurde der Titel von Prinz William (40) und seiner Frau Kate (40) erweitert. Sie tragen nach dem Tod von Königin Elisabeth II. den Titel „Herzog und Herzogin von Cornwall und Cambridge“.

Diese Änderung erfolgte bereits auf dem Social-Media-Kanal von Herzogin Kate und Prinz William. Nachdem Charles offiziell zum König gekrönt wurde, kann William den Titel „Prince of Wales“ erhalten. Dieser muss ihm jedoch offiziell von seinem Vater in einer Zeremonie verliehen werden.

Auch interessant:

Wann diese Zeremonie für die Titeländerung stattfinden wird, ist noch nicht bekannt. Herzogin Kate würde damit dann den Titel „Princess of Wales“ erhalten. Vor ihr trug Lady Diana (†36) diesen Titel.

Und auch die Kinder von Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (41) erhalten jetzt einen Titel. Sie sind offiziell Prinz und Prinzessin. Dies kann sich aber nach der Krönung von Charles schon wieder ändern. Er hatte bereits deutlich gemacht, dass er den Kreis der sogenannten „key-royals“ verkleinern will.