• Home
  • Royals
  • Mit dieser Geste will Meghan Harry ganz nah sein – was wirklich dahinter steckt

Mit dieser Geste will Meghan Harry ganz nah sein – was wirklich dahinter steckt

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind Eltern
5. März 2019 - 16:28 Uhr / Nadine Miller

Seit ihrer Hochzeit im Mai 2018 schaut die ganze Welt auf Herzogin Meghan und Prinz Harry. Die zwei Royals zeigen sich in aller Öffentlichkeit verliebt, halten Händchen, umschlingen sich – anders als bei Bruder William und seiner Frau Kate. Doch dahinter steckt noch mehr als nur eine Berührung.

Mit einer besonderen Geste möchte Herzogin Meghan (37) zeigen, wie sehr sie Prinz Harry liebt. Wenn das royale Paar sich in der Öffentlichkeit zeigt, halten beide Händchen. Und mehr noch: Die 37-jährige Royal umklammert mit der anderen Hand Harrys Arm.

Royals: Herzogin Meghan und Prinz Harry zeigen sich verliebt in der Öffentlichkeit

Fans dürften bereits beobachtet haben, dass sich Meghan und Harry in der Öffentlichkeit anders verhalten als Harrys Bruder William zu seiner Frau Kate. Es gibt zwar kein royales Protokoll, welches den Körperkontakt zueinander verbietet, trotzdem sieht es die Queen nicht gerne.

Deshalb halten sich William und Kate im Gegensatz zu Harry und Meghan an die königliche Etikette.

Letzteren scheint das egal zu sein: Meghan schmiegt sich in der Öffentlichkeit umso mehr an Harrys Arm. Körperspracheexpertin Judi James weiß, dass hinter der Geste aber noch viel mehr steckt als bloßer Körperkontakt. Dem „Hello! Magazine“ erklärt sie, dass Meghan dies auch mache, um sich sicher zu fühlen.

Royals: Hinter der Geste von Herzogin Meghan steckt noch mehr

Schließlich müsse sie sich noch in ihrer neuen Rolle als Royal einfinden, so James. Die Körperspracheexpertin sagt: „Da ihr königliches Rollenprofil fest etabliert ist, hat sie ein eher eigenständiges Erscheinungsbild angenommen – entweder bei Veranstaltungen allein zu sein oder die Führung zu übernehmen, wenn sie mit ihrem Mann zusammen ist.“

„Diese Hand- und Armklammer deutet auf eine weniger sichere Eigenschaft hin, wenn sie seine Hand hält und ihre freie Hand auf seinem Unterarm legt. Sie blickt ihn dabei an, als suchte sie nach Aufmerksamkeit und nach Beruhigung.“

In Neuseeland verriet Prinz Harry den Spitznamen von seinem ungeborenen Baby 

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind gerade erst von einer dreitägigen Tour aus Marokko nach London zurückgekehrt. Sie bereiten sich nun auf ihr erstes Kind vor, das in wenigen Wochen zur Welt kommen wird.