• Home
  • Royals
  • Michael J. Fox verrät: Darum war seine Begegnung mit Lady Diana ein Albtraum

Michael J. Fox verrät: Darum war seine Begegnung mit Lady Diana ein Albtraum

Michael J. Fox gibt Schauspielerei auf 
20. November 2020 - 18:15 Uhr / Julia Ludl

Michael J. Fox erzählte in einem Interview in der „Tonight Show“, dass er bei der Weltpremiere von „Zurück in die Zukunft“ neben Lady Diana saß. Wir verraten euch, weshalb seine Begegnung mit Diana ein Albtraum für ihn war.

Mitte November warb Michael J. Fox (59) bei der „Tonight Show“ von Gastgeber Jimmy Fallon (46) für seine neuen Memoiren „No Time Like the Future“. Dabei ging er auf das Gerücht ein, dass er 1985 bei der Weltpremiere von „Zurück in die Zukunft“ neben Lady Diana (†36) gesessen hat. Der „Marty McFly“-Schauspieler bestätigte dies gegenüber Fallon und erzählte, wie der Abend verlaufen war.

„Zurück in die Zukunft“: Michael J. Fox traf auf Lady Diana

In dem Interview befragte der Moderator Fox zu Gerüchten aus seiner legendären Karriere und ging dabei direkt auf die Geschichte von Prinzessin Diana ein. „Sie haben einmal ‚Zurück in die Zukunft’ gesehen, als Sie neben Prinzessin Diana saßen. Ist das wahr?“, fragte Fallon den Schauspieler.

Es ist wahr, bei der Weltpremiere in London“, begann Fox. „Sie saß neben mir, die Lichter gingen aus und der Film begann. Mir war klar, dass ich ein falsches Gähnen und eine Armstreckung davon entfernt war, mit ihr ein Date zu haben“, scherzte der Schauspieler.

Michael J. Fox über Begegnung mit Lady Diana: „Es war ein Albtraum“

Der Schauspieler verriet, dass der Film anfingen habe und er plötzlich dringend auf Toilette musste. Also saß er für den Rest des Films gequält auf seinem Platz. „Ich konnte ihr nichts sagen, und ich konnte ihr nicht den Rücken zuwenden. Es war also einfach eine Qual. Es hätte die schönste Nacht meines Lebens sein können, aber es war nur ein Albtraum, ein Pinkel-Albtraum“, so Michael.

Was Dianas Reaktion auf den Film betrifft, erklärte Fox: „Sie schien ein paar Mal zu lachen. Sie hat ihn zumindest nicht ausgebuht.

Im Interview erinnerte sich Michael J. Fox zudem daran, dass Prinz Charles (72) auch an der Premiere von „Zurück in die Zukunft“ teilgenommen hat. Der Schauspieler erklärte scherzhaft, Diana habe den Platz neben ihm eingenommen, weil „ich nicht glaube, dass Charles für den Film neben mir sitzen wollte“, so Michael.

Michael J. Fox erzählt über seine Begegnung mit Lady Diana 

Michael J. Fox über seine Memoiren „No Time Like the Future“

Der 59-Jährige sprach mit Fallon auch über seine Memoiren „No Time Like the Future“ und erklärte, dass er mit der Schauspielerei aufhöre, da seine Parkinson-Erkrankung mittlerweile sein Gedächtnis beeinträchtige und er sich Texte nur noch sehr schwer merken könne.

Lesenswert:

Corona-Lage in Schweden weiter kritisch: Victoria zieht Konsequenzen