• Home
  • Royals
  • Mengenrabatt: Für Charlotte zahlen William und Kate weniger Schulgeld

Mengenrabatt: Für Charlotte zahlen William und Kate weniger Schulgeld

Prinz George und Prinzessin Charlotte besuchen ab Herbst 2019 die gleiche Schule
29. August 2019 - 11:34 Uhr / Fiona Habersack

Prinzessin Charlotte darf bald zur Schule gehen. Es ist ihr erstes Jahr an der Privatschule Thomas’s Battersea in London, wo auch Prinz George den Unterricht besucht. Die Prinzessin genießt ihrem Bruder gegenüber allerdings einen besonderen Vorteil.

Im September beginnt für Prinzessin Charlotte (4) der Ernst des Lebens: Sie kommt in die Schule. Und zwar in die gleiche wie ihr großer Bruder Prinz George (6), der bereits 2017 eingeschult wurde. Die beiden Mini-Royals besuchen ab Herbst gemeinsam die Thomas’s Battersea School in London. 

So hoch sind Prinz Georges und Prinzessin Charlottes Schulgebüren  

Die Kosten für diese Privatschule sind nicht gerade gering. Für Prinz George zahlen Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) pro Semester einen Beitrag von 7087 Euro, wie auf der Website der Schule zu lesen ist. 

Mit Tochter Charlotte kommt das Herzogspaar dagegen minimal billiger weg. Denn da sie bereits das zweite Kind von William und Kate ist, das Battersea besucht, bekommen sie einen Mengenrabatt. Die Semestergebühren für Charlotte betragen 6951 Euro.

Prinzessin Charlotte startet im September mit der Schule  

Somit ersparen sich die Royals 136 Euro. Dafür müssen William und Kate einiges an Geld in Prinzessin Charlottes Schulkleidung investieren. Die ist nicht gerade ein Schnäppchen: Die Klamotten, die Charlotte laut Schulwebsite benötigt, kosten insgesamt mehr als 500 britischen Pfund - umgerechnet sind das etwa 550 Euro.

Prinzessin Charlotte: Dieses Bilder wurde an ihrem vierten Geburtstag veröffentlicht

Ihren ersten Schultag hat Prinzessin Charlotte laut der Schulwebsite am 5. September. Während Prinz George bereits in die zweite Klasse kommt und sich sein Stundenplan wie ein Uni-Programm liest, geht es für seine Schwester erst einmal mit der Vorschule los.