• Prinz William möchte das Königshaus verändern
  • Er möchte die Monarchie zusammen mit Kate modernisieren
  • Meghan dürfte das freuen

Na, wenn das mal keine guten Nachrichten für Herzogin Meghan sind! Prinz William wird er der nächste König von Großbritannien. Bereits jetzt äußerte er einige Ideen, wie er und seine Frau Herzogin Kate die Monarchie modernisieren wollen.

Dazu zählt laut dem britischen „Express“ unter anderem auch die Abschaffung des altbekannten Mantras der Queen „never complain, never explain“. Die Regel, die Prinz William abschaffen will, bedeutet so viel wie „sich niemals zu beschweren oder zu erklären“.

Auch interessant:

William möchte das Königshaus modernisieren

Dass der junge Monarch es mit seinen Zielen ernst meint, ist bereits jetzt zu erkennen. So besitzen er und Herzogin Kate einen Instagram-Account und sind somit in der Medienwelt vertreten. Es symbolisiert Nähe zum Volk und vermittelt ein gewisses Gefühl von Bodenständigkeit.

So will Prinz William ein offenes Sprachrohr schaffen, dass seine Meinung an die Öffentlichkeit transportieren soll, anstatt Skandale totzuschweigen.

Eine in der Familie dürfte sich über die Ideen von Prinz William sicher freuen. Schwägerin Herzogin Meghan machte in der Vergangenheit bereits des Öfteren Schlagzeilen, indem sie gegen die oberste Regel der Queen verstieß.

In einem Gespräch mit dem „ITV“-Journalisten Tom Bradby im Jahr 2019 brachte Meghan ihre Sorgen zum Ausdruck: „Ich glaube, ich habe wirklich versucht, diese britische Sensibilität einer steifen Oberlippe anzunehmen“, so Meghan im Interview. Ob sich diese Sensibilität unter Prinz William nun wirklich ändern wird, bleibt abzuwarten.