Am 7. März wurde Meghan Markle (36) in einer kleinen, privaten Zeremonie in der Chapel Royal des St James’s Palace in London getauft, wie „Daily Mail“ berichtet. Die Taufe und die anschließende Konfirmation wurden von dem Erzbischof von Cantebury, der Meghan und Prinz Harry (33) trauen wird, durchgeführt. Laut „Daily Mail“ wurde Wasser aus dem Jordan für die Taufe verwendet.

Meghan Markle und Prinz Harry begeistern die Fans

Diese Gäste waren bei Meghan Markles Taufe dabei

Neben Prinz Harry waren auch Prinz Charles (69) und Camilla (70) anwesend, die nach der Taufe eine kleine Feier zu Ehren Meghans gaben. Bei der Zeremonie nicht mit dabei waren dafür die Queen (91), Prinz William (35) sowie die Eltern von Meghan Markle.

Am ersten Weihnachtsfeiertag besuchte Meghan Markle zusammen mit der royalen Familie die Kirche in Sandringham

Die „Suits“-Darstellerin ist nun offiziell ein Mitglied der Kirche von England und ihrer Hochzeit mit Harry steht nichts mehr im Weg. Meghan Markle, die evangelisch aufwuchs, entschied sich aus Respekt gegenüber der Queen und ihrer Rolle als Oberhaupt der anglikanischen Kirche zu konvertieren.  Auch Herzogin Kate (36) wurde vor ihrer Hochzeit mit William konfirmiert.

Meghan Markle und Herzogin Kate bei ihrem ersten gemeinsamen offiziellen Auftritt