Rückkehr nach London

Medien: Harry und Meghan wollen bald die Queen treffen - aus diesem Grund

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen jetzt die Queen

Kommen Prinz Harry und Herzogin Meghan etwa früher zurück nach Großbritannien als angenommen? Wie „The Sun“ berichtet, hat das Ehepaar Harrys Großmutter Königin Elisabeth II. um ein Treffen gebeten.

In den nächsten Wochen könnte ein Treffen zwischen Prinz Harry (36), Herzogin Meghan (40) und Queen Elizabeth (95) stattfinden. Doch was ist der Grund dafür?

Wie die Zeitung „The Sun“ schreibt, soll das Treffen wegen Lilibet Diana stattfinden. Wie Herzogin Kate ist wohl auch die Queen ganz gespannt auf die kleine Lili. Die Queen hat ihr Urenkelchen noch nicht persönlich kennenlernen können. Das sollen die Sussexes ändern wollen.

Schließlich wurde Lilibet nach dem Spitznamen der Queen benannt, dadurch haben die beiden bereits eine besondere Verbindung. Palastangestellte sollen von diesem Vorhaben überhaupt nicht begeistert sein, schreibt die „Sun“.

Die Königin soll dem Vorschlag jedoch aufgeschlossener gegenüberstehen, wie ein Insider berichtet: „Die Queen mag Harry immer noch sehr und würde sich sehr freuen, Lilibet und ihren Bruder Archie zu sehen.“ 

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen die Queen: Perfekte Gelegenheit für die Taufe von Lili?

Wäre dieser Besuch auch eine perfekte Gelegenheit für die Taufe der kleinen Lili? Seit Wochen schon wird darüber spekuliert, wo das Mädchen getauft werden soll. Während einige Quellen wissen wollen, dass die Taufe in Kalifornien stattfindet, meinen andere Insider, dass Harry Lili - so wie sein ältestes Kind Archie - in Windsor taufen lassen will.

Bekanntgemacht hat das Paar seine Absichten rund um die Taufe bislang noch nicht. Sollten Meghan und Harry mit ihren beiden Kindern tatsächlich nach Großbritannien zur Queen reisen, könnten wir uns vermutlich schon bald über ein erstes Bild der kleinen Lili freuen.

Schließlich gibt es auf Reisen immer mehr Gelegenheiten für süße Fotos und auch das erste Treffen mit der Queen wird möglicherweise für die Ewigkeit festgehalten. Für Herzogin Meghan wäre dies der erste Besuch in Großbritannien seit dem Umzug des Paares in die USA.

Prinz Harry hingegen flog bereits mehrfach zurück, allerdings ohne seine Familie. Zuletzt enthüllte er gemeinsam mit seinem Bruder eine Statue von seiner Mutter Lady Diana, davor reiste er zur Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip an. Auch Archie hat seit dem Umzug keinen britischen Boden mehr betreten, Lilibet Diana war noch nie im Heimatland ihres Vaters. Ob sich dies in den kommenden Wochen ändern wird, bleibt abzuwarten.

Auch interessant: