• Home
  • Royals
  • Lippenleser verrät, was Harry nach Williams kalter Begrüßung zu Meghan sagte

Lippenleser verrät, was Harry nach Williams kalter Begrüßung zu Meghan sagte

Herzogin Kate, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan in der Westminster Abbey
11. März 2020 - 10:29 Uhr / Kathy Yaruchyk

Die Begrüßung der Fab 4 in der Westminster Abbey fiel eiskalt aus. Es sah so aus, als wollten William und Kate Harry und Meghan noch nicht einmal ansehen. Nach dem Eklat sagte Harry etwas zu seiner Frau. Ein Lippenleser meint herausgefunden zu haben, was er sagte.

Diese Bilder gingen um die Welt. Mit Spannung hatte man auf das große öffentliche Wiedersehen der Fab 4 gewartet und dann das: Eine eiskalte Begrüßung beim Gottesdienst anlässlich des Commonwealth Day in London.

Im Netz kursieren zahlreiche Videos, die zeigen, wie Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihren Platz neben Prinz Edward (56) und seiner Frau Sophie (55) in der zweiten Reihe der Westminster Abbey einnehmen.

Kurz darauf kommen auch Prinz William (38) und Herzogin Kate (38), um in der ersten Reihe Platz zu nehmen. Euphorisch hebt Meghan die Hand, um die beiden zu begrüßen, doch William nickt bloß mit dem Kopf und Kate scheint Augenkontakt komplett zu meiden. Autsch!

Lippenleser hat Prinz Harrys Wörter analysiert

Man sieht es Harry und Meghan richtig an, wie perplex sie sind. Kurz darauf murmelt der Rotschopf etwas zu seiner Frau - was er sagte, wurde von einem Lippenleser von „The Telegraph“ analysiert. So soll Harry gesagt haben: „Er sagte buchstäblich: 'Hallo Harry' - und das war es, und er sagte nichts weiter als das.“

Der Lippenleser betont, nicht sicher zu sein, ob sich Prinz Harry tatsächlich auf seinen Bruder bezieht oder auf einen der zahlreichen Gäste, die er bei dem Event getroffen hat. Nach der kalten Begrüßung würde es auf jeden Fall naheliegen - aber das ist natürlich rein spekulativ.