Die Kinder von Meghan und Harry

Lilibet Diana und Archie könnten Titel bekommen, wenn Prinz Charles König wird

Prinz Charles

Lilibet Diana und Archie, die Kinder von Herzogin Meghan und Prinz Harry, haben derzeit keine royalen Titel. Das könnte sich allerdings ändern – wenn Prinz Charles den Thron besteigt und König wird.

Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) sind inzwischen Eltern von zwei wundervollen Kindern. Im Mai 2019 kam ihr Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor (2) in London zur Welt. Im Juni dieses Jahres folgte die kleine Lilibet Diana und machte das Familienglück komplett.

Im Gegensatz zu den anderen Kindern der britischen Königsfamilie trägt der Nachwuchs von Meghan und Harry keinen Adelstitel. Vor allem bei Archie war es damals eine Entscheidung des britischen Königshauses, wie Meghan damals im exklusiven Interview mit Oprah Winfrey erzählte.

Dennoch besteht die Möglichkeit, dass Archie und seine Schwester noch zu einem späteren Zeitpunkt einen Titel bekommen könnten.

Lilibet Diana und Archie könnten royale Titel bekommen

Als am 9. April Prinz Philip (†99), der Ehemann von Königin Elisabeth II. (95), verstarb, nahm Prinz Charles (72) eine wichtige Funktion ein. Er ist sogenannter „König im Training“. Seit dem Tod seines Vaters übernimmt der Großvater von Archie und Lilibet Diana eine wichtige Rolle im Königshaus und unterstützt die Queen. Außerdem ist Charles der nächste Thronfolger, was bedeutet, dass er nach dem Tod der Queen den Thron übernehmen wird.

Tritt dies ein, ist es sehr wahrscheinlich, dass Lilibet und Archie einen Titel erhalten können. Nach den geltenden Richtlinien sind die Urenkel der Monarchen aber nicht gleich Prinzen oder Prinzessinnen. Diese Regel führte damals König George V. ein. 

Pinterest
Herzogin Meghan und Prinz Harry mit ihrem Sohn Archie im September 2019

Eine Ausnahme sind die Kinder von Prinz Charles ältestem Sohn. Prinz William (38) und Herzogin Kates (39) Kinder, George (7), Charlotte (6) und Louis (3) erhielten von Geburt an ihren Titel. Diese könnten die beiden Kinder von Prinz Harry auch bekommen, wenn ihr Großvater König wird.

Im Interview mit „People“ erzählte der Chefredakteur des „Majesty- Magazins“ Joe Little: „Als Enkel des Regenten haben sie das Recht, die Anrede Seine oder Ihre Königliche Hoheit zu bekommen. Aber das wirft die Frage auf, ob Harry und Meghan das wollen.“ Im Interview mit Oprah betonte Meghan, dass sie den Titel für Archie gerne aus Sicherheitsgründen gewollt hätte.