Harry und Meghans Nachwuchs

Lilibet Diana durfte ihre Urgroßmutter schon kennenlernen

Königin Elisabeth 

Vor einigen Tagen erblickte Herzogin Meghans und Prinz Harrys Tochter Lilibet Diana das Licht der Welt. Auch wenn die Öffentlichkeit die Kleine noch nicht zu Gesicht bekommen hat, soll Urgroßmutter Königin Elisabeth II. den Nachwuchs schon kennengelernt haben.

Die ganze Welt wartet darauf, endlich einen Blick auf die kleine Lilibet Diana werfen zu können. Die Tochter von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) erblickte am 4. Juni 2021 in Santa Barbara, Kalifornien, das Licht der Welt und begeisterte weltweit mit ihrem süßen Namen.

Damit zollt Harry seiner Großmutter Königin Elisabeth II. (95) und seiner Mutter Lady Diana (†36) Tribut. Doch auf ein Bild der kleinen Lili scheinen wir noch länger warten zu müssen. Harry und Meghan gaben erstmal an, sich eine Babypause zu gönnen. Wer aber nicht mehr länger warten muss, ist wohl die Familie.

Die Queen soll Lilibet Diana schon kennengelernt haben

Meghans Mutter Doria lebt ohnehin in der Nähe ihrer Enkelkinder in Montecito, aber auch Königin Elisabeth soll schon ihre Namensvetterin kennengelernt haben, wie „People“ berichtet. „[Harry und Meghan] waren sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten, mitteilen zu können, dass ihre Tochter geboren ist“, so ein Insider gegenüber dem „People“-Magazin.

Via Videocall soll die Monarchin den kleinen Royal kennengelernt haben. Für die Queen ist Lilibet bereits das elfte Urenkelchen - doch mit so einer besonderen Namenswahl ist sie mit Königin Elisabeth noch mehr verbunden. Lilibet ist der familiäre Spitzname der Königin, der vor allem von ihrem Ehemann Prinz Philip (†99) genutzt wurde.

Pinterest
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Australien

Medien zufolge sollen Prinz Harry und Königin Elisabeth II. regelmäßig in Kontakt stehen. Ob die kleine Lili auch schon ihren Opa Charles (72) oder ihren Onkel William (38) kennengelernt hat, ist nicht bekannt. Die Beziehung der drei Männer soll aktuell etwas angespannt sein, nachdem Prinz Harry den Royals öffentlich heftige Anschuldigungen in seinem Oprah-Interview gemacht hat.

Ihren Sohn Archie Harrison (2) zeigten Harry und Meghan 2019 bereits zwei Tage nach seiner Geburt der Presse - damals waren sie aber noch Teil des Königshauses. Bei Lilibet ist alles anders. Schon allein ihre Geburt in den USA ist etwas Außergewöhnliches für das britische Königshaus. Deshalb bleibt uns jetzt nichts anderes übrig, als zu warten - bis Harry und Meghan uns endlich ihre kleine Lili zeigen.