• Der Horror für jede Frau
  • Kurz vor der Hochzeit mit Prinz Charles passiert Lady Di ein Fauxpas
  • Sie verschmutzt ihr Hochzeitskleid

Am 29. Juli 1981 gaben sich Lady Diana (†36) und Prinz Charles (73) das Jawort. Ihre Trauung war ein mediales Spektakel und wurde weltweit ausgestrahlt. Was die meisten nicht wussten: an ihrem großen Tag passierte Lady Di kurz vor der Trauung ein gehöriger Fauxpas!

Bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles: Lady Dianas Fauxpas

Barbara Daly, die Visagistin an Lady Dianas Hochzeit, erzählte „People“, welches Missgeschick ihr kurz vor der Hochzeit mit Charles passierte. Der Übeltäter: Dianas Lieblingsparfüm Quelques Fleurs von Houbigant.

Als die zukünftige Prinzessin sich etwas davon auf ihre Handgelenke auftragen wollte, entglitt es ihr und sie verschüttete den Duft über ihr Hochzeitskleid. Die Folge: Ein unschöner Fleck auf ihrer Traumrobe von David and Elizabeth Emmanuel, kurz vor der Trauung.

Pinterest
Lady Diana und Prinz Charles bei ihrer Hochzeit

Ein Albtraum für Lady Diana, doch es konnte nichts mehr dagegen unternommen werden. Wie Visagisten Barbara Daly gegenüber „People“ beschrieb, erklärte sie Diana, dass sie das Kleid einfach an der Stelle festhalten solle, damit es so aussieht, als würde Charles‘ Zukünftige das Kleid hochheben, um nicht darauf zu steigen.

Und tatsächlich zeigen Fotos von der Hochzeit, wie Lady Diana während der Zeremonie immer wieder die Hand vor das Kleid hält. Allerdings entging den Zuschauern und Royal-Fans Dianas Missgeschick trotzdem nicht.

Auch interessant: