• Home
  • Royals
  • Lady Di: Die Chronologie der Todesnacht

Lady Di: Die Chronologie der Todesnacht

Lady Diana und Dodi Al-Fayed 1997 in Italien

2. September 2019 - 19:28 Uhr / Kathy Yaruchyk

Was genau geschah in den letzten Stunden von Lady Dis Leben? Kurz bevor sie in Paris ankam, urlaubte sie noch in Italien und wollte bald aufbrechen, um ihre Söhne Prinz Harry und Prinz William wieder zu sehen. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen. 

Am 31. August 1997 kam Lady Diana (†36)  bei einem tragischen Autounfall in Paris ums Leben. 22 Jahre ist es her, dass die Prinzessin der Herzen und zweifache Mutter mit nur 36 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. Um den Tod von Lady Diana ranken sich zahlreiche Verschwörungen und Mythen

Lady Di: Die Chronologie der Todesnacht

Doch was genau geschah in den letzten Stunden ihres Lebens? So sprach 2017 erstmals ein Feuerwehrmann über die letzten Worte von Diana

Seit ihrer Ankunft in Paris um etwa 15.20 Uhr werden Diana und Dodi von Paparazzi belagert. Nach einem gemeinsamen Tag fahren die beiden ins Hotel Ritz, um dort zu Abend zu essen. Gegen 21.50 Uhr kommen sie an. Um ca. 0.20 Uhr machen sich die beiden auf den Weg zu Dodis Apartment - werden dort aber nie ankommen.

Lady Diana

Kurz nach 0.30 Uhr kracht der Mercedes, in dem sich das Paar, der Fahrer Henri Paul und der Leibwächter Trevor Rees-Jones befinden, im Pariser Alma Tunnel gegen einen Pfeiler. Nur Trevor Rees-Jones überlebt den Unfall.

Henri Paul und Dodi Al-Fayed sterben noch am Unfallort. Lady Diana wird gegen 1.30 Uhr ins Krankenhaus eingeliefert und um 4.05 Uhr für tot erklärt.