Frau von Fürst Albert

Krasse Veränderung: Durch die Jahre mit Fürstin Charlène von Monaco

Charlène von Monaco

Fürstin Charlène von Monaco hat sich in den letzten Jahren ziemlich verändert. Unser Video zeigt, wie Charlène früher aussah und wie sehr sie sich in der Beziehung mit Fürst Albert von Monaco verwandelt hat.

Fürstin Charlène von Monaco, die Frau von Fürst Albert II von Monaco, gehört zu den elegantesten Frauen der Welt. Doch früher war die hübsche Blondine noch ein ganz anderer Typ. In unserem Video zeigen wir euch die krasse Veränderung von Charlène!

Ende der Neunziger und Anfang der 2000er wurde Charlène Wittstock, wie sie damals noch hieß, als Schwimmerin bekannt. Mit 21 Jahren gewann die Südafrikanerin 1999 sogar die Gold-Medaille bei den „All Africa Games“ . Im Jahr 2000 lernte Charlène den damaligen Erbprinz Albert von Monaco kennen.

Durch die Jahre mit Fürstin Charlène von Monaco

2010 verlobten sich Fürst Albert und Charlène. Am 1. und 2. Juli 2011 folgten die standesamtliche und die kirchliche Hochzeit. Am 10. Dezember 2014 kamen die süßen Zwillinge Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques zur Welt. Die beiden sind mittlerweile schon sechs Jahre alt und verzaubern die Fotografen bei öffentlichen Auftritten.

Fürstin Charlène ist mit ihren Looks mittlerweile immer wieder für eine Überraschung gut. Von ihren anfänglich eher schlichten Outfits will sie nichts mehr wissen. So hat sie sich schon öfter in verschiedenen Styles gezeigt, vor allem ihre Frisuren haben sich schon oft verändert. Ende 2020 sorgte Charlène mit ihren abrasierten Haaren für Gesprächsstoff.

Zur Startseite