• Home
  • Royals
  • Kosenamen – so werden diese Royals von ihren Liebsten genannt

Kosenamen – so werden diese Royals von ihren Liebsten genannt

Die britische Königsfamilie muss sich an seltsame Regeln halten

In der Öffentlichkeit werden die Royals meist bei ihren Titeln und Adelsbezeichnungen genannt. Ihre Spitznamen hingegen sind nicht ganz so förmlich und reichen von total niedlich bis hin zu ziemlich skurril. Im Video stellen wir euch die Kosenamen der Royals vor.

Fangen wir bei Herzogin Kate (37) und Prinz William (36) an. Das royale Paar hat gleich mehrere Kosenamen füreinander. Kate soll ihren Gatten ganz simpel „Babe“ nennen. „Big Willie“ soll aber auch schon benutzt worden sein. 

Royals: Diese Spitznamen haben William, Kate und Charlotte füreinander  

William sei schon einige Male dabei erwischt worden, wie er Kate mit „Poppet“ (Schätzchen), „Darling“ oder „Babykins“ angesprochen hat. Für ihre niedliche Tochter Prinzessin Charlotte (4) haben sich Kate und William besonders süße Spitznamen ausgedacht. 

Von ihrer Mama Kate wird sie kurz „Lottie“ oder „Poppet“ genannt. Aber auch Prinz William hat einen niedlichen Spitznamen für Prinzessin Charlotte. Er wurde Ende Mai 2019 dabei ertappt, wie er sein Töchterchen „Mignonette“ nannte, was sich vom französischen Wort für niedlich ableitet.  

Aber nicht nur die Familie Cambridge, auch die anderen Royals haben Spitznamen, auf die ihr vermutlich nie kommt.