• Home
  • Royals
  • Kommen Meghan und Harry für diesen Termin nach Großbritannien zurück?

Kommen Meghan und Harry für diesen Termin nach Großbritannien zurück?

Thomas Markle vergleicht die Royal Family mit einem „Kult“
10. Februar 2020 - 13:32 Uhr / Franziska Heidenreiter

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich aus dem britischen Königshaus zurückgezogen. Dennoch bleiben sie Mitglieder der Familie der Queen und werden weiterhin vereinzelt als Herzog und Herzogin von Sussex auftreten. Der nächste Termin für einen öffentlichen Auftritt der gesamten Königsfamilie inklusive Harry und Meghan soll bereits feststehen.

Seit fast einem Monat leben Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihr neues Leben in Kanada. Als sie im Januar ihren Rücktritt verkündeten, fühlte sich dies für manche Royals-Fans wie ein Abschied für immer an. Doch das Paar kehrt wohl früher als gedacht nach London zurück.

Harry und Meghan sollen mit den Royals den Commonwealth feiern

Roya Nikkhah, die Royal-Korrespondentin der „Sunday Times“, meint zu wissen, dass sich Harry und Meghan gemeinsam mit Sohn Archie (9 Monate) Anfang März auf den Weg nach England machen. Sie sollen am Commonwealth Day am 9. März bei einem wichtigen Auftritt des britischen Königshauses dabei sein.

An dem Tag macht sich die komplette Familie um Königin Elisabeth II. (93) traditionell zum Gottesdienst in der Westminster Abbey auf, um den Commonwealth of Nations zu feiern.

Die Queen soll ihren Enkel und Meghan darum gebeten haben, ebenfalls an der Messe teilzunehmen. Zudem wird davon ausgegangen, dass das Paar in Großbritannien einigen weiteren royalen Verpflichtungen nachgeht, bevor es nach Kanada zurückfliegt.

Prinz Harry und Königin Elizabeth II.
Prinz Harry und Königin Elizabeth II.

Harry und Meghan sind vor wenigen Wochen von ihren royalen Pflichten zurückgetreten und sind keine „arbeitenden Mitglieder der Königsfamilie“ mehr - doch das heißt nicht, dass das Paar gar nicht mehr an der Seite der Familie auftritt. In einem Statement gaben sie bereits vorab bekannt, weiterhin einzelne Aufgaben übernehmen zu wollen.

Letzte Woche erzählte Prinz Harry bei einer privaten Veranstaltung der US-Bank JP Morgan, dass er den royalen Rücktritt nicht bereut. Zum Schutz seiner Familie sei es die richtige Entscheidung gewesen.