• Home
  • Royals
  • Königin Margrethe II. schockiert über Anschlag in Sri Lanka - Kinder von Freunden sind tot

Königin Margrethe II. schockiert über Anschlag in Sri Lanka - Kinder von Freunden sind tot

Königin Margrethe von Dänemark in Argentinien im März 2019
23. April 2019 - 14:02 Uhr / Lisa Levkic

Die Terroranschläge von Sri Lanka erschütterten an Ostern weltweit. Noch am Sonntag veröffentlichte der dänische Hof ein Statement von Königin Margrethe II., in dem klar wird, wie persönlich die ganze Königsfamilie von den schrecklichen Terroranschlägen getroffen ist.

Unter den nach derzeitigem Kenntnisstand rund 310 Opfern der Terroranschläge in Sri Lanka waren auch drei dänische Staatsbürger. Nur wenige Stunden später wurde bekannt, dass es sich um drei der vier Kinder des Ehepaares Anders (46) und Anne Holch Povlsen handelt.

Die Familie verbrachte auf Skri Lanka ihren Osterurlaub. Das wurde mittlerweile gegenüber „Ekstra Bladet“ bestätigt. Anders Holch Povlsen ist der Erbe des Modemarken-Imperiums Bestseller, zu dem beispielsweise Vero Moda oder Jack & Jones gehört.

Er und seine Frau leben sehr zurückgezogen und bewegen sich kaum in der Öffentlichkeit. Sie fehlen jedoch selten bei königlichen Anlässen in Dänemark und waren unter anderem zu Gast, als Prinz Frederik von Dänemark seinen 50. Geburtstag feierte. Aber auch bei Geburtstagen von Königin Margrethe II. und anderen wichtigen Begebenheiten war das Paar bereits.

Der dänische Königshausexperte Sören Jakobsen spricht von einer „engen Beziehung zur Königsfamilie“ und von „privater Freundschaft“. Der Schock bei den dänischen Royals muss deshalb doppelt tief sein. 

Königin Margrethe II.: Ergreifendes Statement zum Tod der „Bestseller“-Erben

Noch am 21. April veröffentlichte der dänische Hof ein Statement von Königin Margrethe II.. Dabei zeigt sich,  wie persönlich die ganze Königsfamilie von den schrecklichen Terroranschlägen getroffen ist.

Nach ihrem Statement an Sri Lankas Präsidenten Maithripala Sirisena (67), in dem die Königin ihr Beileid bekundete, fügte sie hinzu: „Gleichzeitig drückt die Königin ihr Entsetzen über den Verlust von drei dänischen Opfern aus und übermittelt den Hinterbliebenen ihre tiefste Anteilnahme.“