• Home
  • Royals
  • Königin Elisabeth II.: Süße Anspielung auf Meghans Baby in Weihnachtsansprache

Königin Elisabeth II.: Süße Anspielung auf Meghans Baby in Weihnachtsansprache

Königin Elisabeth II.: Ihre Familie bedeutet ihr alles

Am 25. Dezember wurde die traditionelle Weihnachtsansprache der britischen Monarchin im Fernsehen übertragen. Königin Elisabeth II. ließ dabei aber nicht nur das aufregende Jahr 2018 Revue passieren, sondern gab in einer liebevollen Anspielung einen Hinweis auf die anstehende Geburt von Meghans und Harrys erstem Kind. 

Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) erwarten ihr erstes gemeinsames Baby. Schon im Frühjahr des Jahres 2019 soll der Geburtstermin sein. Dass nicht nur die werdenden Eltern selbst super aufgeregt sind, sondern auch der Rest der royalen Familie, bewies Königin Elisabeth II. (92) in ihrer Weihnachtsansprache.

Zunächst erwähnte die britische Monarchin die Vermählung von Harry mit Meghan im Mai 2018 sowie die Hochzeit von Prinzessin Eugenie (28) und Jack Brooksbank (32) im Oktober. Daraufhin erzählte sie von der Geburt des kleinen Prinz Louis (8 Monate) sowie derjenigen Lenas (6 Monate), der Tochter von Zara (37) und Mike Tindall (40), um schließlich eine Anspielung auf die anstehende Geburt von Meghans und Harrys Kind zu machen. 

Elisabeth II.: meinte: „Es war ein belebtes Jahr für meine Familie mit zwei Hochzeiten und zwei Babys - und einem weiteren Kind, das bald erwartet wird. Genug, um eine Großmutter gut beschäftigt zu halten.“

Königin Elisabeth II. bei ihrer Weihnachtsansprache

Königin Elisabeth II.: Weihnachtsansprache mit Tradition 

Doch die britische Königin dankte in ihrer Weihnachtsansprache nicht nur ihrer großen Familie, sondern die Queen richtete auch einen emotionalen Appell an das britische Volk. Die Weihnachtsansprache von Elisabeth II. hat absolute Tradition und wird seit 1952 jährlich im Radio und seit 1957 auch im Fernsehen gesendet.