• Die Queen begleiten mehrere Dinge auf ihrer letzten Reise
  • Fragezeichen hat ein handgeschriebener Brief aufgeworfen
  • Dieser stammt aus der Feder ihres ältesten Sohnes 

Der 19. September ist der Tag der Beisetzung von Königin Elisabeth II. (†96), die am 8. September verstorben ist. Auf dem Sarg der Queen fällt ein Detail besonders ins Auge. Wir verraten euch, was dahinter steckt. 

König Charles III. verfasst für Queen einen handgeschriebenen Brief 

Auf dem Sarg von Königin Elisabeth II. lassen sich am Tag ihrer Beisetzung unterschiedliche Dinge finden. Eine Krone, ein Zepter und ein Reichsapfel sowie ein großes Trauergesteck. Wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass in der Mitte des Trauergestecks ein handgeschriebener Brief steckt.

Auf dem Brief, der auf dem Sarg der Queen liegt und sie auf dem letzten Weg begleitet, steht geschrieben: „In liebevoller und ergebener Erinnerung.“ Verfasst wurden diese liebevollen Zeilen von König Charles III. (73), dem ältesten Sohn von Königin Elisabeth II.

Pinterest
Der Sarg von Königin Elisabeth II.

Zu erkennen ist das zum einen daran, dass das Blumengesteck aus dem Clarence House stammt – das war die offizielle Residenz des ehemaligen Prinzen von Wales. Zum anderen ist es eine alte Tradition der britischen Royals, dass ein Familienmitglied dem Verstorbenen einen Abschiedsbrief auf die letzte Reise mitgibt.

Es war sicherlich keine leichte Aufgabe für Charles III., die richtigen Worte für seine Mutter zu finden. Immer wieder sieht man dem neuen britischen König seine Trauer bei den Gedenkveranstaltungen für die verstorbene Queen an.

Auch interessant: