• Home
  • Royals
  • Im Vergleich: Prinzessin Charlotte und Prinz George an ihrem ersten Schultag

Im Vergleich: Prinzessin Charlotte und Prinz George an ihrem ersten Schultag

Prinzessin Charlotte und Prinz George

5. September 2019 - 11:35 Uhr / Nadine Miller

Für Prinzessin Charlotte hat nun ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Sie ist jetzt offiziell ein Schulkind. Ihr Bruder Prinz George besucht bereits seit zwei Jahren die Thomas’s Battersea Schule. Wir haben die beiden ersten Schultage der beiden verglichen.

Im Herbst machen sich wieder viele Kinder zum ersten Mal auf den Weg zur Schule. Auch Prinzessin Charlotte (4) packte am 5. September ihren Schulranzen. Die Tochter von Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) besucht ab sofort die Thomas’s Battersea Schule.

Prinz Georges erster Schultag fand ohne Mama Kate statt 

Ihr Bruder Prinz George (6) drückt bereits ein bisschen länger die Schulbank. Er wurde im Herbst 2017 eingeschult. Doch der Royal hatte an seinem ersten Schultag nicht die volle Unterstützung seiner Eltern.

Er kam lediglich in Begleitung von Papa Prinz William, da Mama Kate mit Louis (1) schwanger war und aufgrund ihrer schlimmen Morgenübelkeit nicht dabei sein konnte.

Prinzessin Charlottes erster Schultag

Bei Prinzessin Charlottes großem Tag sah das anders aus: Für ihren ersten Schultag bekam sie Unterstützung von ihrer Familie. Ihre Eltern Kate und William begleiteten die Vierjährige.

Selbstverständlich war ihr Bruder George mit von der Partie, wie man auf den ersten Bildern von Charlottes erstem Schultag sehen kann. Charlotte und George sahen in ihren Schuluniformen einfach bezaubernd aus.

Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George, Prinz William

Was beide Royal-Sprösslinge gemeinsam hatten: Sie wirkten beide etwas schüchtern, als sie das erste Mal den Hof der Schule betraten. Die Schüchternheit war allerdings schnell verflogen, als sie von Direktorin Helen Haslem empfangen wurden. 

Royals: George und Charlotte gehen nun auf dieselbe Schule

George kann Charlotte bestimmt bei ihrer Eingewöhnung an der neuen Schule helfen, schließlich besucht er die Thomas’s Battersea schon seit zwei Jahren. Der kleine Prinz kann sich in diesem Jahr ebenfalls auf einen neuen Stundenplan freuen. Neben Rechnen, Schreiben und Lesen stehen bei ihm unter anderem auch Ballettstunden und Sozialkundeunterricht an.

Für Prinzessin Charlotte muss übrigens nicht ganz so viel Schulgeld bezahlt werden wie für George. Da sie schon das zweite Kind des Herzogspaares auf der prestigeträchtigen Londoner Schule ist, bekommen die Cambridges Mengenrabatt.