Durch Herzogin Meghans (37) Beziehung zu Prinz Harry (34) rückte ihre Familiengeschichte in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Verhältnisse seien jedoch von Meghans Halb-Geschwistern Samantha Markle und Thomas Markle Jr. völlig falsch dargestellt worden – so zumindest Meghans Freunde, die „People“ anonym ein Interview gaben.

Es wirkte so, als ob sie Geschwister wären, die im Streit auseinandergegangen sind, aber das stimmt überhaupt nicht“, erklärt eine Freundin. Samantha und Thomas Jr. waren schon Teenager, als Meghan geboren wurde und seien nie wirklich Teil ihres Lebens gewesen.

Die Geschwister schossen öffentlich gegen sie. Meghans Schwester entschuldigte sich dann im Oktober 2018 für ihre Aussagen, stichelt aber dennoch immer weiter.

Herzogin Meghans Beziehung zu ihrem Vater

Auch die komplizierte Beziehung zu Herzogin Meghans Vater wurde in den Medien oft thematisiert. Thomas Markle war in Talkshows zu sehen, in denen er beklagte, seine Tochter nicht erreichen zu können und sie ihn vollkommen ignoriert.

Ob die Aussage von Thomas Markle wirklich stimmt und was Herzogin Meghans Freunde zu den Vorwürfen zu sagen hat, erfahrt ihr im Video.