Die ehemaligen Royals

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei Preisverleihung ausgebuht

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Herzogin Meghan und Prinz Harry mussten seit ihrem Rücktritt aus dem Königshaus einiges an Beliebtheit einbüßen. Bei einer Preisverleihung wurden sie jetzt sogar ausgebuht.

  • Herzogin Meghan und Prinz Harry wurden bei Preisverleihung ausgebuht
  • Bei britischem Fernsehpreis wurden Ausschnitte aus Oprah-Interview gezeigt
  • Zuschauer sollen laut „Daily Mail“ gelacht und geschrien haben

Über ein Jahr ist es nun her, seitdem Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (36) als Senior Royals zurückgetreten und in die USA ausgewandert sind. Seitdem vergeht fast kein Tag ohne Schlagzeilen über die beiden und ihr zerrüttetes Verhältnis zur Königsfamilie. Meghan und Harry sind so unbeliebt wie nie zuvor, das wurde jetzt auch bei einer Preisverleihung deutlich: Die beiden wurden ausgebuht.

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei Fernsehpreis ausgebuht

Bei den National Television Awards, dem britischen Fernsehpreis, waren Herzogin Meghan und Prinz Harry noch nicht einmal dabei, doch trotzdem sorgten sie bei den anwesenden Gästen für Unmut. Während der Preisverleihung wurde ein Video mit den wichtigsten TV-Momenten des Jahres gezeigt, auch Meghan und Harry waren darin zu sehen.

Mit ihrem Oprah-Interview sorgten sie wohl für einen der größten royalen Skandale der letzten Jahre und so manch einer schien das den beiden noch immer zu verübeln. Wie die „Daily Mail“ berichtet, sollen bei Ausschnitten aus dem schlagzeilenträchtigen Interview Buhrufe aus dem Publikum zu hören gewesen sein.

Ein Gast der Veranstaltung erzählte gegenüber der „Daily Mail“: „Einige schrien auf und lachten. Es gab auch einige verlegene Gesichter, denn leider war Meghan in dieser Nacht schlichtweg nicht allzu beliebt.“ Auch ganz ohne ihre Anwesenheit schaffen es Meghan und Harry offenbar die Gemüter zu erregen.  

Auch interessant: