• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan spricht über die Streit-Gerüchte mit Kate

Herzogin Meghan spricht über die Streit-Gerüchte mit Kate

Herzogin Meghan spricht über die Streit-Gerüchte mit Herzogin Kate
8. März 2021 - 12:50 Uhr / Pia Tomaschko

In dem wohl brisantesten Interview des Jahres sprach Herzogin Meghan mit Talklegende Oprah Winfrey über ihre Zeit im britischen Königshaus. Darunter kamen auch die Streit-Gerüchte zwischen Meghan und Herzogin Kate aus dem Jahr 2018 zum Thema.

In dem Interview mit Oprah Winfrey (67) nahmen Herzogin Meghan (39) und Prinz Harry (36) kein Blatt vor den Mund und fanden ehrliche Worte über ihre Erfahrungen mit dem britischen Königshaus. Thematisiert wurden auch die Streit-Gerüchte zwischen Herzogin Meghan und Herzogin Kate (39), die im Jahr 2018 für Diskussionen sorgte. Die Herzogin nahm Stellung und erzählte, was genau vorgefallen ist.

Herzogin Meghan spricht über die Streit-Gerüchte mit Kate

Unter anderem gingen damals Gerüchte rum, dass Meghan die Herzogin vor ihrer und Harrys Hochzeit zum Weinen gebracht hätte.

Wie die 39-Jährige jetzt richtig stellte, war allerdings das Gegenteil der Fall. Meghan erzählte: „Ein paar Tage vor der Hochzeit war sie wegen eines Blumenmädchens aufgebracht und es verletzte meine Gefühle. Es brachte mich zum Weinen.“

Im Anschluss sagte die Herzogin, dass sie nicht „abwertend gegenüber jemandem“ klingen wolle und betonte, dass Kate „eine gute Person“ sei, da sie sich mit Blumen und einer Nachricht bei ihr entschuldigt habe. Es sei kein richtiger Streit gewesen, außerdem wolle sie nicht zu sehr ins Detail gehen.

Warum dieser Vorfall für Herzogin Meghan, die zurzeit ihr zweites Kind erwartet, ein Wendepunkt darstellte, erfahrt ihr im Video.