• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan spricht in neuer Doku über ihren Sohn Archie

Herzogin Meghan spricht in neuer Doku über ihren Sohn Archie

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Harrison in Südafrika
26. Oktober 2019 - 14:14 Uhr / Antonia Erdtmann

Herzogin Meghan erzählt in der Dokumentation „Harry & Meghan: An African Journey“ einige Details über ihren Sohn Archie Mountbatten-Windsor. Ihr Nachwuchs soll während der Reise aufgeblüht sein.  

Anlässlich der Afrika-Reise von Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) wurden die Royals von einer Kamera begleitet. In dieser Zeit entstand die Dokumentation „Harry & Meghan: An African Journey“ von „ITV“. Im Gespräch mit dem Journalist Tom Bradby verrät die Herzogin Neuigkeiten über Sohn Archie (5 Monate).  

Royals: Baby Archie Harrison soll Afrika lieben

Archie geht es sehr gut“, erzählt Herzogin Meghan im Interview mit „ITV“. „Wir dachten vorher, dass er glücklich ist. Aber hier ist er noch glücklicher. Er war in den letzten zwei Tagen so fröhlich“, heißt es weiter. Baby Archie scheint es in Afrika sehr gut gefallen zu haben.  

Auch Papa Prinz Harry freut sich über die Entwicklung von Archie: „Er liebt Afrika eindeutig auch, weil es ihn glücklich gemacht hat, aus dem Fenster zu schauen. Er hat hier seine Stimme gefunden. Er hüpfte auf und ab und machte mehr Geräusche als jemals zuvor“, verrät er in der Dokumentation.  

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind stolze Eltern  

Im Juni kam Archie Mountbatten-Windsor auf die Welt und stellte den Alltag seiner Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry auf den Kopf. Damals hatte der frischgewordene Papa Prinz Harry schlaflose Nächte wegen Baby Archie.  

Im Gespräch mit Tom Bradby verrät die Herzogin: „Er [Archie] schläft sehr gut.“ Darüber freut sich Prinz Harry sicher. Vielleicht konnte er auf der Afrika-Tour ein wenig Schlaf nachholen.