Gemeinsam mit ihrem Mann Prinz Harry (34) machte sich Herzogin Meghan (37) vergangenen Freitag auf den Weg nach Bristol. Dort trafen sich die beiden mit der Wohltätigkeitsorganisation „One25“, die sich dafür einsetzt, Prostituierte von der Straße zu holen. Herzogin Meghan zögerte nicht, den Ehrenamtlichen bei ihrer Arbeit zu helfen und unterstützte sie auf ihre eigene Art dabei, Essenspakete für die Frauen zu packen.

Herzogin Meghans Botschaften für Prostituierte

Herzogin Meghan: Ermutigende Worte an Prostituierte

Während die schwangere Herzogin half, das Essen einzupacken, meinte sie plötzlich „Ich habe eine Idee“. Daraufhin griff sie kurzerhand zu einem Textmarker und schnappte sich eine Banane: Sie entschloss sich dazu, herzliche Botschaften auf die Bananen zu schreiben. „Du bist besonders“, „Du wirst geliebt“, „Du bist stark“, „Du bist mutig“ sind nur ein paar der ermutigenden Worte, die der Royal an die Prostituierten schickte.

Diese dürften ganz schön überrascht gewesen sein, als sie beim Öffnen der Pakete eine persönliche Botschaft Herzogin Meghans vorfanden. Glücklicherweise tritt Meghan trotz ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft nicht kürzer und besuchte in den letzten Tagen auch eine Uni und begeisterte mit einem frühlingshaften Auftritt beim National Theatre in London.