• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan: Mit diesem Protokoll-Bruch brachte sie Prinz Harry zum Weinen

Herzogin Meghan: Mit diesem Protokoll-Bruch brachte sie Prinz Harry zum Weinen

Prinz Harry und Meghan Markle küssen sich nach der Trauung

Vor Kurzem feierten Herzogin Meghan und Prinz Harry Hochzeit. Bei all den süßen Momenten, die wir live im Fernsehen verfolgen konnten, wurde ein besonders schöner nur dem Publikum vor Ort zuteil: Während der privaten Party trug Herzogin Meghan Prinz Harry ein Hochzeitsgedicht vor, das ihn und die Gäste zu Tränen rührte. 

Lange bevor Herzogin Meghan (36) und Prinz Harry (33) Hochzeit feierten, hatte sich die Amerikanerin durch ihre lockere Art und den frischen Wind, den sie mitbringt, einen Namen im britischen Königshaus gemacht. 

Prinz Harry: Herzogin Meghans Hochzeitsrede rührt ihn zu Tränen 

So sorgte sie auch bei ihrer eigenen Hochzeit für den emotionalsten Moment: Die frischgebackene Herzogin von Sussex verlas laut „The Sun“ vor versammelten Gästen ein eigens geschriebenes Gedicht über die Liebesgeschichte mit ihrem Traumprinzen

Auch nach der Trauung wunderschön: Meghan Markle in ihrem Party-Brautkleid von Stella McCartney

Damit bricht sie eine royale Tradition: Keine Braut hat ihre Gäste bisher mit einer Hochzeitsrede direkt adressiert, geschweige denn ihr eigenes Gedicht vorgelesen

Wie „The Sun“ berichtet, konnte sich Prinz Harry bei den liebevollen Zeilen seiner Angetrauten die Tränen nicht verkneifen. Im Gedicht soll Meghan von „Liebe auf den ersten Blick“ gesprochen haben, und davon, wie glücklich sie sich mit Harry an ihrer Seite schätzt