• Herzogin Meghan nahm an der „Trooping the Colour“-Parade teil
  • Dort zeigte sie sich ganz losgelöst
  • Das steckt dahinter

Gerade gibt es kaum ein anderes Thema außer das Platinjubiläum von Königin Elisabeth II. (96). Zu der großen Feier sind nicht nur Fans aus aller Welt, sondern auch Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) mit ihren Kindern angereist. Es war das erste Mal, dass die vierköpfige Familie zurück nach Großbritannien kam.

Seit Meghan und Harry als Senior Royals zurückgetreten sind, machten sie immer wieder klar, wie schwierig ihre Zeit im Königshaus war. Da könnte man meinen, dass ihre Reise nach London alte Wunden aufreißt.

Darum zeigte sich Herzogin Meghan so losgelöst

Stattdessen durften sich die Fans über Bilder freuen, die Herzogin Meghan völlig unbeschwert zeigten. Einigen Fotografen gelang es, Meghan am Donnerstag beim Zusehen der „Trooping the Colour“-Parade aus dem Büro des Major Generals aus abzulichten.

Dort alberte sie mit den anwesenden Royal-Kids herum und wirkte total losgelöst. Gegenüber RTL erklärte Adelsexperte Michael Begasse: „Aber es ist ja klar: Meghan ist ja hier als Familienmitglied, als Frau von Harry mitgekommen – mit ihren Kindern. [...]“

Auch interessant:

Und weiter: „Meghan ist natürlich in einer anderen Rolle wieder hier. Sie muss nicht repräsentieren, sie ist nicht mehr Teil dieser Royal Family. Sie kann alles machen, was sie will – und das hat man ihr angesehen.

Konkret bedeutet das, dass sich die ehemalige Schauspielerin nicht mehr an die royalen Regeln und Protokolle halten muss. Sie hat außerdem die Option, sich zurückzuziehen, wenn ihr der Rummel zu viel sein sollte. Es bleibt abzuwarten, wie Meghan über das Wochenende an den weiteren Events der Queen zu Ehren teilnehmen wird.