• Home
  • Royals
  • Herzogin Meghan: Ihr Vater bittet um letzte Chance
27. August 2018 - 09:44 Uhr / Tina Männling
Ein Freund des 74-Jährigen packt aus

Herzogin Meghan: Ihr Vater bittet um letzte Chance

Herzogin Meghans Schwester, Meghan Markle

Herzogin Meghans Schwester schießt weiterhin gegen sie

Thomas Markle, Herzogin Meghans Vater, hofft, trotz all dem, was zwischen ihnen vorgefallen ist, seine Tochter bald wiederzusehen. Ein Freund von Thomas berichtete, dass er Meghan während ihrem Amerika-Besuch treffen und um eine letzte Chance bitten möchte.  

Herzogin Meghans (37) Vater Thomas Markle (74) rechnet sich Chancen auf ein baldiges Wiedersehen mit seiner Tochter aus. Meghan soll bald Familie und Freunde in den Vereinigten Staaten besuchen und Thomas denkt, dass er seine Tochter und Prinz Harry (33) bei dieser Gelegenheit treffen kann, berichtet ein Vertrauter dem „Sunday Express“.  

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Thomas Markle möchte sich bei seiner Tochter entschuldigen

„Erst einmal möchte er sich bei beiden persönlich für seine Aussagen und Taten entschuldigen. Danach möchte er seine Tochter einfach nur in seine Arme schließen und ihr sagen, wie stolz er auf sie ist und wie sehr er sie liebt“, verriet Thomas’ Freund.  

Obwohl er zuvor der Meinung war, dass Meghan ihren Vater wohl nie mehr wiedersehen möchte, hofft Thomas Markle nun, dass seine Tochter doch noch Kontakt zu ihm aufnimmt. „Er möchte ihr einfach nur sagen, wie sehr er sie liebt und will die Mauer des Schweigens zwischen ihnen einreißen.“  

Seiner Meinung nach ist es seine letzte Chance, die Dinge geradezurücken und wieder Kontakt zu seiner Tochter herzustellen. Er ist jetzt 74 Jahre alt und möchte seine letzten Jahre glücklich verbringen“, erzählte der Vertraute von Thomas weiter.  

Herzogin Meghan bei Prinz Harrys Polospiel

Herzogin Meghan und Prinz Harry könnten bald Amerika besuchen

Bisher ist noch nichts bestätigt, doch laut dem „Express“ könnten Meghan und Harry im Oktober schon nach Amerika reisen. Dort sollen sich die beiden Gerüchten zufolge mit Freunden wie Oprah Winfrey (64) und Serena Williams (36) treffen, aber auch Meghans Mutter Doria Ragland (61) einen Besuch abstatten.