• Prinz Harry und Herzogin Meghan reisen bald ab 
  • Herzogin Meghan bittet König Charles zuvor um privates Gespräch 
  • Ein möglicher Versuch, die Wogen zu glätten

Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) sind zurzeit in England, um zusammen mit der royalen Familie um die Queen zu trauern. Doch bald machen sie sich auf den Weg zurück in ihre Wahlheimat Kalifornien, wo ihre beiden Kinder Archie (3) und Lilibet (1) auf sie warten. Das Paar möchte anscheinend vor seiner Abreise einige Dinge mit der Royal Family klären.

Herzogin Meghan in privater Audienz mit König Charles

Laut „Express“ bat Herzogin Meghan um eine „Einzelaudienz“ bei König Charles III. (73) – ohne Prinz Harry. Herzogin Meghan soll laut des britischen Reporters Neil Sean einen „formellen“ Brief als Anfrage verfasst haben. „Angeblich möchte sie, bevor sie nach Kalifornien zurückkehrt, eine Audienz unter vier Augen mit König Charles III. haben“, so Sean in einem YouTube-Video.

„Herzogin Meghan glaubt, dass es eine Gelegenheit wäre, reinen Tisch zu machen, das Richtige vom Falschen zu trennen und einige der Gründe für das zu erklären, was sie in den letzten zwei Jahren getan haben.“ Neil Sean sieht in der Anfrage einen „mutigen Schritt“ von Meghan, welcher symbolisiert, dass sie die „Führung“ in der Beziehung übernimmt.

Auch interessant:

Harry und Meghan gaben 2020 bekannt, sich von ihren royalen Pflichten zu verabschieden. Nach ihrem Umzug nach Amerika hat das Paar durch einige kontroverse Auftritte und Äußerungen über das Königshaus Schlagzeilen gemacht. Wie König Charles III. auf die Bitte seiner Schwiegertochter reagiert hat, ist nicht bekannt.