• Kate und Meghan zeigten sich wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit
  • Sie traten mit ihren Ehemännern nach dem Tod der Queen vor das Volk
  • Das sagt Kate zu der Reunion

Der Tod von Königin Elisabeth II. (†96) bringt das einstige Dream-Team „Fab Four“ wieder zusammen. Gemeinsam traten William (40) und Harry (37) mit ihren Ehefrauen Kate (40) und Meghan (41) auf, um die Beileidsbekundungen des Volkes entgegenzunehmen.

Die Körpersprachexpertin Judi James sah in dem Auftritt laut der „Sun“ „Einigkeit und eine gewisse Verbundenheit“. Doch was sagt die frisch gekürte Prinzessin of Wales, Kate, zu diesem Auftritt?

Herzogin Kate über Auftritt mit Meghan und Harry

In der Vergangenheit wurde des Öfteren darüber gemunkelt, dass sich Kate und Meghan nicht verstehen. In Gesprächen mit mehreren Mitbürgern verriet die zukünftige Königin des Landes einer Familie laut „Metro“: „In Zeiten wie diesen muss man zusammenhalten.“

Auch interessant:

Anscheinend können die angeblichen Streitereien bei solch traurigen Ereignissen hinten angestellt werden. Kate führte mehrere Gespräche mit den Trauernden vor Windsor-Castle. Dabei teilte sie die süße Reaktion ihres Jüngsten, Prinz Louis (4): „Wenigstens ist Granny jetzt beim Uropa“, soll er gesagt haben.

Auch König Charles III. (72) nutzte die Gelegenheit während seiner Ansprache an das Volk, um seinen Sohn Harry und seine Frau zu erwähnen, „die ihr Leben in Übersee aufbauen“. Stehen die Zeichen im britischen Königshaus also endlich auf Versöhnung?