• Heute kennen wir Camilla als Herzogin von Cornwall
  • Bis dahin war es ein weiter Weg
  • Wir zeigen euch ihre Verwandlung

Herzogin Camilla wird als „Queen Consort“ in die Geschichtsbücher eingehen. Als Camilla 1973 ihren Ex-Mann Andrew Parker-Bowles heiratete, hätte sie wohl niemals gedacht, irgendwann Königsgemahlin zu werden. Im Video seht ihr die Verwandlung von Camilla Parker-Bowles zur „Queen Consort“.

Prinz Charles und Herzogin Camilla – eine Liebesgeschichte

Schon als Adelige geboren, war es kein Wunder, dass Herzogin Camilla in den royalen Kreisen von Prinz Charles verkehrte. Trotzdem sollten sie erst über Umwege endgültig zueinander finden. Schon 1970 lernten sich Camilla und Charles kennen. Damals war die Herzogin erst 23 Jahre alt und trug ihre Haare noch braun anstatt hellblond.

Die beiden verliebten sich ineinander, doch als Frau des zukünftigen Königs Großbritanniens sah sich Camilla nicht. Deshalb entschied sie sich für Andrew Parker-Bowles, den sie im Jahr 1973 im Alter von 26 heiratete. Schon seit ihren Zwanzigern bleibt Camilla ihrer Kurzhaarfrisur treu – früher sah diese allerdings noch um einiges dunkler aus.  

Auch interessant:

Die beiden bekamen zwei Kinder. Prinz Charles ist sogar der Pate ihres Sohnes Thomas. Trotz ihrer Ehe konnte Camilla Charles nicht vergessen, weshalb ihr Kontakt nie abbrach – auch nicht, als dieser Lady Diana zur Frau nahm.  

Die Ehen der beiden gingen in die Brüche, vor allem wohl auch wegen ihrer Beziehung zueinander. 1995 wurde Camillas Ehe endgültig geschieden. Ab 1999, zwei Jahre nach Dianas Tod, versteckten Camilla und Charles ihre Beziehung nicht mehr. Sie wurden gemeinsam fotografiert, zogen zusammen und schließlich folgte 2005 die Hochzeit der beiden.  

Auch zu Anfang ihrer Ehe wurde Camilla stets als die Affäre Prinz Charles' angesehen und verlor Sympathiepunkte – vor allem auch wegen Lady Diana. Mittlerweile ist diese Geschichte Vergangenheit und die heute hellblonde Camilla hat ihren Platz im britischen Königshaus gefunden und wird eines Tages „Queen Consort“ sein.